Terminankündigung – Versetzung eines Mitarbeiters des Olympiaparks

Pressemitteilung Nr. 08/20 vom 13.02.2020

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg verhandelt am

Freitag, 14. Februar 2020, 11:30 Uhr, Saal 341

im Dienstgebäude Magdeburger Platz 1, 10785 Berlin über die Klage eines im Olympiapark beschäftigten Mitarbeiters, der sich gegen seine Versetzung zum Sportforum Hohenschönhausen wendet.

Der Mitarbeiter hält die Versetzung für unwirksam; sie sei auf Veranlassung des Senators für Inneres und Sport erfolgt, nachdem sich der Dirigent Daniel Barenboim über einen Vorfall bei einem Konzert in der Waldbühne beschwert habe. Das beklagte Land macht demgegenüber sachliche Gründe für die Versetzung geltend.

Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, Aktenzeichen 12 Sa 1608/19