Inhaltsspalte

Graffitis für Nachhaltigkeit

Graffitis für Nachhaltigkeit
Bild: Stefan Winterfeldt

Was sind eigentlich die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen? Und was haben diese Ziele mit mir hier in Treptow-Köpenick zu tun? Diese und ähnliche Fragen stellten sich die zwölf Schülerinnen und Schüler der Gebrüder-Montgolfier-Schule in Johannisthal in der Projektwoche vom 25. bis 29. Juni. Zunächst gab es einen fachlichen Input zu den sogenannten SDG’s (Sustainable Development Goals). Anschließend gaben die Profis des Mellowparks eine Einführung zu Graffititechniken. Die Jugendlichen waren mit Feuereifer bei der Sache und die Ideen zum Thema „Nachhaltigkeit“ sprudelten nur so. Dann ging es an die Umsetzung der Ideen und die Erstellung der Graffitis. Die bunten und kreativen Graffitis zu den Nachhaltigkeitszielen, die am Ende entstanden sind, werden dauerhaft im Flur der Schule zu sehen sein. Beim Hoffest der Schule am 4. Juli konnte sich jede und jeder einen Eindruck von der Kreativität der Schülerinnen und Schüler verschaffen. Bezirksbürgermeister Igel war von den Ergebnissen begeistert. Ihm ist das Projekt wichtig, weil es für den gesamten Nachhaltigkeitsprozess im Bezirk Treptow-Köpenick von großer Bedeutung ist, die globalen Nachhaltigkeitsziele in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Diese Aktion ist Teil des Pilotprojektes „Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaft“, an dem der Bezirk Treptow-Köpenick auf Initiative der Beauftragten für EU- und Städtepartnerschaften gemeinsam mit seiner serbischen Partnerstadt Subotica und der Stadt München teilnimmt. Die Idee zu dieser Graffiti-Aktion ist bei einem Besuch in der serbischen Partnerstadt Subotica im letzten Jahr entstanden. Gefördert wird das Projekt über die Engagement Global gGmbH aus Mitteln den Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Impressionen aus dem Grafitti-Projekt

zur Bildergalerie