Inhaltsspalte

Internationales Terracotta-Symposium 2017

Terracotta Symposium
Bild: Hasan Çötok

Seit 2010 bestehen freundschaftliche Beziehungen zwischen dem Bezirk Treptow-Köpenick und der türkischen Stadt Eskişehir, Bezirk Tepebaşı, die insbesondere im Bereich der künstlerischen Zusammenarbeit sehr fruchtbar sind. http://www.berlin.de/europabeauftragte-treptow-koepenick/partnerstaedte/artikel.331604.php

Auch im Jahr 2017 veranstaltet Eskisehir-Tepebaşı wieder ein internationales Terracotta-Symposium und lädt zwei Künstlerinnen und Künstler aus Treptow-Köpenick zur Teilnahme ein.
Das Symposium findet voraussichtlich in den letzten beiden Wochen im September statt, dauert ca. zwei Wochen, wobei jeden Tag ab 9:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr vor Ort konzentriert und arbeitsintensiv an einer skulpturalen Idee gearbeitet wird. Eine frühere Anreise ist auch möglich. Material und Technik werden vor Ort zur Verfügung gestellt. Auch Hilfskräfte stehen der Künstlerin, dem Künstler zur Seite. Logis und Vollverpflegung werden vom Veranstalter frei gestellt. Die während des Symposiums geschaffenen Werke werden im öffentlichen Raum von Tepebaşı installiert. An der Veranstaltung nehmen Künstlerinnen und Künstler aus zahlreichen Ländern der Welt teil, zwischen denen sich ein reger Austausch entwickelt.

Die Voraussetzungen für eine Bewerbung sind:
  • Die Bewerberin, der Bewerber ist freischaffender Künstler (künstlerischer Lebenslauf) und ausschließlich aus dem Bezirk Treptow-Köpenick (wohnhaft und angemeldet).
  • Die Künstlerin, der Künstler sollte Kenntnisse in der Arbeit mit Terrakotta, der Bearbeitung des Materials, glasieren und brennen vorweisen können.
  • Die Künstlerin, der Künstler sollte Kenntnisse der englische Sprache mitbringen.

Haben Sie Interesse an einer Teilnahme am internationalen Terracotta Symposium 2017 in Eskisehir-Tepebaşı? In Anbetracht der aktuellen politischen Entwicklungen in der Türkei sollten potenzielle Bewerberinnen und Bewerber das bestehende persönliche Sicherheitsrisiko vor ihrer Bewerbung sorgfältig erwägen. Die Erfahrungen der bisher dort weilenden Vertreterinnen und Vertreter des Bezirkes Treptow-Köpenick waren ausnehmend positiv und durch eine große Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Gastgeberinnen und Gastgeber geprägt. Tepebaşı als Bezirk und Eskişehir als Großstadt sind eine der dynamischsten und weltoffenen Regionen der Türkei.

Falls Sie im Vorfeld Fragen zum Symposium haben, können Sie gerne die Künstlerinnen Dorit Bearach (E-Mail: kontakt@dorit-bearach.com) und Heike Hamann (heike.hamann@gmx.de) kontaktieren, die 2011 bzw. 2015 am Terracotta-Symposium teilgenommen haben.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 28. Februar 2017 an:

Bezirksamt Treptow-Köpenick
Amt für Weiterbildung und Kultur
Frau Jana Slawinski
Postfach 910240, 12414 Berlin
E-Mail: jana.slawinski@ba-tk.berlin.de