Inhaltsspalte

Transporter übrig? Treptow-Köpenicks Partnerstadt Subotica benötigt ein Transportfahrzeug für inklusive Zwecke

Rostiger Transporter
Bild: BA Treptow-Köpenick

Seit mehr als 20 Jahren bestehen die freundschaftlichen Beziehungen zu der wunderschönen Stadt Subotica im Norden Serbiens und im Jahr 2002 wurde daraus sogar eine offizielle Städtepartnerschaft. Treptow-Köpenick arbeitet mit Subotica vor allem in den Bereichen Jugend und Soziales erfolgreich zusammen.

Der Bürgermeister von Subotica hat nun Bezirksbürgermeister Oliver Igel um Unterstützung bei den Transportmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung ersucht. Das einzige Fahrzeug, mit dem derzeitig Rollstuhlfahrer/innen in Subotica transportiert werden können, ist in einem desolaten Zustand. Es ist ca. 15 Jahre alt, hat um die 200 Tausend km Fahrleistung erbracht und ist äußerst spärlich ausgestattet. Die Konsequenz aus dieser traurigen Situation ist, dass Rollstuhlfahrer/innen die Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben kaum mehr möglich ist.

Gesucht wird daher eine Spende in Form eines gebrauchten Transportautos. Ideal wäre ein Fahrzeug mit Rampe, aber es kann auch ein gewöhnlicher gebrauchter Transporter sein, der dann umgebaut werden kann. Wer von Ihnen einen fahrtüchtigen Transporter in gutem Zustand spenden möchte, wendet sich bitte an das:

Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
Büro des Bezirksbürgermeisters
Beauftragte für EU und Städtepartnerschaften
Sonja Eichmann
Tel.: 030 / 90297 2440, E-Mail: sonja.eichmann@ba-tk.berlin.de