Inhaltsspalte

Maifeiertag auf italienisch

Delegation aus Albinea am Städtpartnerschaftsschild am Rathaus Treptow
Bild: BA Treptow-Köpenick

Nach langer nächtlicher Busfahrt traf die Reisegruppe aus der norditalienischen Partnerstadt Albinea am 1. Mai in Berlin ein. Die Gruppe bestand aus 35 Gästen, davon zehn Kinder, und für fast alle war es das 1. Mal in Berlin. Der Nachmittag am 1. Mai war dann ganz dem Kennenlernen des Partnerbezirkes Treptow-Köpenick gewidmet. Nach dem Besuch des Maifestes in Baumschulenweg mit Bratwurst und Kuchen waren alle gestärkt, um am Heidekampgraben zur Mauergedenkstele an der Kiefholzstraße zu laufen und dort am historischen Grenzstreifen mehr über die Geschichte der Teilung Berlins zu erfahren. Anschließend ging es weiter zum Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park und von dort zum Fototermin am Partnerschaftswegweiser am Rathaus Treptow. Im Rathaus luden Bezirksbürgermeister Oliver Igel und der BVV-Vorsteher Peter Groos zum unkonventionellen Get-Together. Dort bot sich die Gelegenheit, über anstehende gemeinsame Aktivitäten und Austausche wie beispielsweise die Jugendbegegnung United Games und das internationale Sportfest „Giochi del Tricolore“ zu sprechen. Außerdem übergab Oliver Igel fünf Bücher in italienischer Sprache mit Bezug zu Berlin und Umgebung für die Bibliothek in Albinea. Begleitet wurde die Gruppe von Mitgliedern des Vereins Partner Treptow-Köpenick e.V. und Mitarbeiter/innen des Bezirksamtes. Am Samstag konnten die italienischen Freunde dann beim Sightseeing in der Innenstadt die typischen Berliner Sehenswürdigkeiten bestaunen. Der Bundestagsabgeordnete von Treptow-Köpenick, Matthias Schmidt, führte die Gäste persönlich durch das Reichstagsgebäude und erklärte die Besonderheiten in italienischer Sprache.
Vereinbart wurde, dass Besuche von Bürger/innen beider Städte keine einmalige Sache bleiben sollen, sondern von nun an regelmäßig stattfinden sollen. Wir freuen uns sehr darauf.

Kontakt: