16.500 neue Wohnungen in diesem Jahr gebaut

16.500 neue Wohnungen in diesem Jahr gebaut

Rund 16.500 neue Wohnungen werden in Berlin in diesem Jahr voraussichtlich fertig gestellt werden.

Wohnungsbau

© dpa

Das sind rund vier Prozent mehr als im Jahr davor, wie die Senatsverwaltung am Mittwochabend nach einem Treffen des Bündnisses für Wohnungsbau und bezahlbares Wohnen mitteilte. «Der Bedarf liegt bei durchschnittlich 20.000 Wohnungen, die wir im Jahr brauchen», sagte Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) nach der Sitzung. An diesem Ziel halte der Senat weiter fest, betonte sie.

«Die Talfahrt ist auf jeden Fall beendet»

Die erreichte Zahl neu gebauter Wohnungen in diesem Jahr sei angesichts der aktuellen Krisen mit steigenden Zinsen und hohen Baupreisen dennoch ein Erfolg. «Zwischendurch musste man ehrlicherweise befürchten, dass die Zahl, die wir erreichen, deutlich darunter liegt», sagte Giffey. «Die Talfahrt ist auf jeden Fall beendet», ergänze Bausenator Andreas Geisel (SPD). «Wie es im nächsten Jahr weiter geht, muss man sehen, da steckt auf jeden Fall Arbeit dahinter.»

5000 neue Sozialwohnungen pro Jahr benötigt

Als besonders problematisch gilt der Mangel an Sozialwohnungen. 5000 davon müssten jedes Jahr neu hinzukommen, allein um den aktuellen Bestand zu halten. Dieses Ziel hat das Wohnbündnis aus privater und landeseigener Wohnungswirtschaft sowie des Senats im Sommer bei seiner Konstituierung formuliert. Doch Förderbewilligungen gab es in diesem Jahr laut Geisel lediglich für 4000 Sozialwohnungen.

Zahlreiche Nachförderungen aufgrund gestiegener Baukosten

Bei mehr als der Hälfte davon handele es sich zudem um Projekte, die bereits im vergangenen Jahr gefördert wurden, dann aufgrund der gestiegenen Baukosten defizitär wurden und nun nachgefördert werden, sagte er. Die Zahl der in diesem Jahr tatsächlich fertig gestellten Sozialwohnungen liegt sogar noch deutlich darunter.

Senatskommission soll Wohnungsbau beschleunigen

Um den Wohnungsbau zu beschleunigen, setzt der Senat neben dem Bündnis für Wohnungsbau und bezahlbares Wohnen auch auf eine im April eingesetzte Senatskommission Wohnungsbau. Sie soll bei größeren feststeckenden Wohnungsprojekten vermitteln und die Fertigstellung forcieren. Bei 18.800 Projekten sei in diesem Jahr auf diese Weise die Planung beschleunigt worden, hieß es.
Autor:in: dpa
Veröffentlichung: 15. Dezember 2022
Letzte Aktualisierung: 15. Dezember 2022

Weitere Meldungen