Berliner Stadtteilzentren

Logo der Berliner Stadtteilzentren
Bild: Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Stadtteilzentren (Nachbarschaftshäuser) und die mit ihnen kooperierenden Selbsthilfekontaktstellen sind ein zentraler Bestandteil der sozialen Infrastruktur des Landes Berlin. Sie sind aktiv in der Nachbarschaft tätig, stehen für Partizipation, Inklusion und Integration, für generationenübergreifende Arbeit und die aktive Teilhabe aller Nachbarinnen und Nachbarn im Kiez.

Berliner Stadtteilzentren sind offen für alle, parteipolitisch und konfessionell unabhängig und stehen für eine solidarische Stadtgesellschaft. Ihre Aktivitäten wie Kreativkurse, Sportgruppen, Selbsthilfegruppen, soziale Beratung, Familienaktivitäten, Stadtteilfeste und vieles mehr lassen Gemeinschaft vor Ort entstehen. Sie ermöglichen, dass Menschen unterschiedlicher Generationen, Kulturen und sozialer Milieus zusammenkommen, voneinander erfahren und sich gegenseitig unterstützen. Sie bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Neue Impulse und Initiativen von Bewohnerinnen und Besuchern werden aufgegriffen, neue und alte Nachbarinnen und Nachbarn können sich einbringen. Stadtteilzentren setzen sich für demokratische Werte ein und wirken fremdenfeindlichen Einstellungen entgegen.

Nachfolgend finden Sie Informationen zum Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren und zu ergänzenden Programmen.

Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren

Link zu: Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren
Bild: Kiezspinne FAS Nachbarschaftlicher Interessenverbund e.V.

Das Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren ermöglicht die finanzielle Unterstützung von Nachbarschaftshäusern und Selbsthilfekontaktstellen in allen Berliner Bezirken – und damit die Förderung von bürgerschaftlichem Engagement und Gemeinwesen. Weitere Informationen

Nachbarschaftshäuser und Selbsthilfekontaktstellen

Link zu: Nachbarschaftshäuser und Selbsthilfekontaktstellen
Bild: Haus am See

Stadtteilzentren und Selbsthilfekontaktsstellen als bewährte Bestandteile der sozialen Infrastruktur von Berlin stehen mit ihrer generationenübergreifenden und integrativen Arbeit für eine lebendige, soziale und solidarische Stadt. Dazu finden Sie hier Informationen und weiterführende Links. Weitere Informationen

Willkommenskultur und Lebendige Nachbarschaft

Link zu: Willkommenskultur und Lebendige Nachbarschaft
Bild: Stadtteilzentrum Pankow

Hier erhalten Sie Auskünfte und weiterführende Informationen zur Entwicklung von Strukturen der Willkommenskultur für alle Neu-Berlinerinnen und Neu-Berliner und zur Unterstützung von Netzwerken und Ehrenamt in der Lebendigen Nachbarschaft. Weitere Informationen

Landesweite Projekte und Öffentlichkeitsarbeit

Link zu: Landesweite Projekte und Öffentlichkeitsarbeit
Bild: Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Informationen zu Fachverbänden der Nachbarschafts-, Selbsthilfe- und Freiwilligenarbeit, gesamtstädtischen Projekten und der Öffentlichkeitsarbeit Weitere Informationen

Projektübersicht

Link zu: Projektübersicht
Bild: Stadtteilzentrum in der Villa Mittelhof

Die hier zusammengestellte Übersicht listet die Kontaktdaten zu allen in Berlin aus dem Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren einschließlich Willkommenskultur und Lebendige Nachbarschaft geförderten Projekten und Trägern auf. Weitere Informationen

EFRE-Förderung

Link zu: EFRE-Förderung
Bild: iStock.com/richterfoto

Die Informationen zum EFRE-Förderprogramm „Zukunftsinitiative im Stadtteil II – Teilprogramm Stadtteilzentren II“ werden ergänzt durch eine Aufstellung der daraus in Berlin geförderten Aktionsräume und Projekte sowie die Kontaktdaten der Förderstelle. Weitere Informationen

Kontakt und weitere Informationen

Für Fragen zu Zuwendungen aus dem Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren ist das Landesamt für Gesundheit und Soziales zuständig.