Drucksache - DS/0229/VIII  

 
 
Betreff: Abstellanlagen für Kinderwagen, Rollstühle, Rollatoren, Fahrräder und Lastenfahrräder
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenBezirksamt
  BzBm/PersFinImmKult,
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Zwb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
18.05.2017 
8. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste mitberatend
27.06.2017 
7. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste erledigt   
Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz Entscheidung
07.09.2017 
9. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Gleichstellung und Inklusion mitberatend
07.06.2017 
7. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Gleichstellung und Inklusion erledigt   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
19.10.2017 
12. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
30.08.2018 
21. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Bündnis 90/Die Grünen PDF-Dokument
Austauschexemplar Antrag Bündnis 90/Die Grünen PDF-Dokument
BE ÖStadtMs PDF-Dokument
VzK (Zwb.) PDF-Dokument

Das Bezirksamt wurde ersucht:

 

im Bündnis für Wohnen für die Errichtung von Abstellanlagen für Kinderwagen, Rollstühle, Rollatoren, Fahrräder und Lastenfahrräder zu werben. Für die Finanzierung derartiger Projekte sollen die vom Senat geplanten Förderinstrumente genutzt werden.

 

Das Bezirksamt bittet die die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Vom Bezirksamt initiiert und koordiniert wurde die Erstellung des vorliegenden klimafreundlichen Mobilitätskonzeptes (2015) für den Bezirk Lichtenberg (www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/beauftragte/klimaschutz/artikel.256494.php).

 

Unter Einbeziehung von Politik, Fachabteilungen, Bürgerschaft, Initiativen, Mobilitätsdienstleistern und Akteuren aus der Immobilienwirtschaft wurde ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, der die Basis für die bezirkliche Mobilitätsstrategie darstellt.

 

Insbesondere durch klimafreundliche Mobilitätskonzepte soll eine Erschließung bei Bauvorhaben gestärkt werden. Es wurden auch Handlungsempfehlungen für flächeneffiziente und nachhaltige Verkehrskonzepte in Wohnungsbauquartieren ausgewiesen. Stationsbasiertes Car- und Bikesharing sind Bausteine dieser Konzepte, auch die Schaffung qualitativ hochwertiger und zahlenmäßig über die Anforderungen der AV zur BauO deutlich hinausgehender Fahrradabstellplätze, ein integriertes Parkraummanagement, die Einrichtung dezentraler Mikrologisitik-Standorte und vieles mehr gehören dazu.

 

In der „Vereinbarung für die Sicherung des Wohnraumes im Bezirk-Lichtenberg“ unter Punkt 4 „Nachhaltiges Lichtenberg: Klimaschutz und Energieeffizienz“ gibt es Ausführungen zum Ausbau von umweltfreundlichen Mobilitätsangeboten im Wohnumfeld. Unter 4.3. bietet das Bezirksamt „Beratung zur Erstellung von klimafreundlichen Mobilitätskonzepten und Umsetzung von Mobilitätsangebote“ an.

 

Dieses Angebot wird von Mitgliedern des Bündnisses für Wohnen bereits gut angenommen. Insbesondere im Rahmen von Baugenehmigungsverfahren (einschließlich Mobilitätsberatung) wurden/werden für einzelne Baumaßnahmen nachhaltige Mobilitätskonzepte erstellt. Konkrete Maßnahmen werden in verschiedenen umgesetzten Bauprojekten künftig auch sichtbar.

 

Auch der gemeinsam mit dem ökologischen Verkehrsclub Deutschland organisierte und vom Bezirksamt fachlich begleitete Fachaustauch „Wohnen leitet Mobilität“ wurde bislang sehr gut von den Mitgliedern besucht. Diese Veranstaltungsreihe richtet sich an Akteure aus der Wohnungswirtschaft, Mobilitätsdienstleister und Vertreter der kommunalen Verwaltung:

 

  1. Dialogforum „Carsharing am Wohnstandort“ am 15.11.2017
  2. Dialogforum „Geteilte Räder – Pedelec, Lastenfahrrad und Co am Wohnstandort“ am 18.4.2018

 

Das nächste Dialogforum wird am 14.11.2018 wieder im Rathaus Lichtenberg zum Thema Mobilitätsstationen stattfinden.

 

Die gegenwärtige Entwicklung zeigt deutlich eine Bereitschaft der Mitglieder im Bündnis für Wohnen für die Schaffung von klimafreundlichen und sicheren Mobilitätsangeboten. Die Bündnismitglieder stellen die Finanzierung derartiger Projekte sicher. Das Mobilitätsberatungsangebot des Bezirksamtes wird nachgefragt.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen