Drucksache - DS/1012/VII  

 
 
Betreff: Kulturentwicklungsplan fortschreiben
Status:öffentlichAktenzeichen:VzK (Abb.) in Zwb. umgewandelt 18.02.16
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Bezirksamt
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Abb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
12.12.2013 
27. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Kultur Entscheidung
28.01.2014 
24. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Kultur mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
20.02.2014 
30. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
18.02.2016 
53. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin zurückgezogen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag DIE LINKE. PDF-Dokument
BE Kultur PDF-Dokument
Schreiben BA v. 28.03.2014 (Zwb.) PDF-Dokument
Schreiben BA v. 13.10.2014 (2. Zwb.) PDF-Dokument
Schreiben BA v. 26.03.2015 (3. Zwb.) PDF-Dokument
Schreiben BA v. 22.06.2015 (4. Zwb.)  
VzK (Abb.) PDF-Dokument

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung hat beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht den Kulturentwicklungsplan für Lichtenberg aus dem Jahre 2006 zu evaluieren und der Bezirksverordnetenversammlung eine fortgeschriebene Planung zur Beschlussfassung vorzulegen.

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Das Bezirksamt hat mit Zwischenberichten an die BVV vom 28.03.2014, 13.10.2014, 26.03.2015 und 22.06.2015 jeweils zum aktuellen Stand der Erarbeitung des bezirklichen Kulturentwicklungsplanes (KEP) berichtet. Im Ausschuss Kultur hat das Bezirksamt am 28.01.2015 den Entwurf des KEP vorgestellt. Es gab erste Anregungen und Hinweise von den Ausschussmitgliedern. In der Sitzung am 05.05.2015 wurde der KEP nochmals ausführ­lich behandelt. Es gab wieder Anregungen und Hinweise aus dem Ausschuss, diese sind in die Endfassung des KEP eingeflossen. Diese überarbeitete Fassung wurde dem Ausschuss Kultur am 01.12.2015 übergeben und kurz vorgestellt.

 

Die kulturelle Landschaft Lichtenbergs hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und stellt eine feste Größe in der Lebenswirklichkeit vieler Lichtenberger/innen dar.

 

Lichtenberg folgt seinem Leitbild des „Kinder- und familienfreundlichen Bezirks“. Dies auch in der kulturellen Vielfalt des Bezirks abzubilden und erlebbar zu machen, ist die positive Herausforderung für die bezirklichen Akteure in Kultur und Politik. Dazu tragen engagierte Mitarbeiter/innen in den kommunalen Kultureinrichtungen ebenso bei wie die oft jungen Akteure/innen der stetig wachsenden freien Kunstszene im Bezirk oder die verschiedenen bestehenden lokalen sozio-kulturellen Strukturen der Orts-, Bürger- oder Kulturvereine bei. Schließlich lebt das kulturelle Lichtenberg maßgeblich auch von seinen kulturinteressierten Bürger/innen, die sich oft engagiert zu kulturellen Fragen zu Wort melden oder in Koopera­tionsstrukturen aktiv und unterstützend einbringen.

 

Die Kultur des Bezirks zeichnet sich dabei durch eine solide und leistungsstarke Infrastruktur aus, die bei Künstler/innen ebenso wie bei Kulturinteressierten sehr anerkannt und beliebt ist. Lichtenberg ist als Berliner Bezirk ein besonderer Standort, der auch geprägt ist durch eine außergewöhnliche, wechselvolle Geschichte. Diese ist Verpflichtung, Chance und spezielle Ressource für Erinnerungskultur und entsprechende erinnerungspädagogische Ansätze zugleich.

 

Lichtenberg ist ein wachsender Bezirk, dessen Einwohnerstruktur spürbar im Umbruch ist. Das Wachstum betrifft dabei sowohl die Gruppe der älteren Menschen im Bezirk ab 65 Jahren als auch die Altersgruppe von 0 bis 18 Jahren, also die Kinder und Jugendlichen. Die kulturelle Landschaft Lichtenbergs steht vor der Herausforderung, auch diesen bevölke­rungsstrukturellen Entwicklungen Rechnung zu tragen, wobei angesichts der begrenzten Finanzmittel des Bezirks besonders die qualitative Ausrichtung der Angebote im Fokus stehen muss.

 

Mit Drucksache DS/1835/VII „Kulturentwicklungsplan für den Bezirk Berlin-Lichtenberg ab 2016“ wurde der KEP am 21.01.2016 nun der BVV zur Kenntnisnahme vorgelegt. Dieser beschreibt für die kommenden Jahre die geplanten Entwicklungen und die Bedingungen, unter denen Kunst und Kultur in Lichtenberg dem dynamischen Prozess des Bezirks gerecht werden kann.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen