Führungen durch das Haus des Rundfunks und den RBB

Führungen durch das Haus des Rundfunks und den RBB

Einmal sehen, wie Radio und Fernsehen gemacht werden: Bei den kostenlosen Führungen des RBB können Besucher hinter die Kulissen von Radio und TV im historischen Haus des Rundfunks schauen.

Haus des Rundfunks

© dpa

Das Studio von Inforadio befindet sich im Haus des Rundfunks.

Das Haus des Rundfunks ist ein imposanter Ort mit Geschichte und das älteste eigenständige Funkhaus der Welt. Wer einmal hinter die Kulissen von Abendschau und Inforadio schauen möchte, kann an kostenlosen Führungen durch das Haus in der Masurenallee teilnehmen.

Radio und TV hautnah

Jeden Samstag um 15 Uhr und Montag um 18 Uhr lädt der Rundfunk Berlin Brandenburg interessierte Besucher zu einem Rundgang durch die Radiosender und das Abendschau-Studio im Haus des Rundfunks ein. Im RBB-Fernsehzentrum erfahren Besucher nicht nur wie eine Sendung redaktionell erarbeitet wird, sondern auch wie die Studiotechnik wie Blue Box und Teleprompter funktioniert.

Live bei der Abendschau dabei

Wer noch ein wenig näher an das Geschehen beim Fernsehen möchte, kann jeden ersten Mittwoch im Monat um 18 Uhr hinter die Kulissen der Abendschau gucken. Die kostenlose Führung durch das RBB-Fernsehzentrum zeigt Besuchern, wie die Abendschau thematisch und technisch entsteht. Die anschließende Sendung der Abendschau kann dann im Konferenzraum der Redaktion miterlebt werden. Nach Ende der Sendung berichtet auch der aktuelle Moderator des Abends den Besuchern von ihrer bzw. seiner Arbeit.

Anmeldungen für die kostenlosen Führungen beim Besucherzentrum des RBB unter 030 97993 12497 (Mo - Do, 09.00 – 17.00 Uhr) .

Haus des Rundfunks

Adresse
Masurenallee 16-20
14057 Berlin

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
Bundeskanzleramt Berlin
© dpa

Stadtführungen

Stadtführungen und organisierte Stadtrundgänge in Berlin: Für Besucher, Touristen, Schulklassen. mehr

Spreepark
© dpa

Insider-Tipps

Insider-Tipps, Szenetreffs und neue Ideen für Berlin-Besucher - abseits der abgetretenen Pfade. mehr

Aktualisierung: 11. Oktober 2019