Mauer in Berlin: Früher und heute

Mauer in Berlin: Früher und heute

Die massiven Sperranlagen der Berliner Mauer waren 28 Jahre lang das bedeutendste Symbol des geteilten Deutschlands. Heute ist die Mauer aus dem Stadtbild verschwunden, doch an wenigen Stellen stehen noch Originalteile.

  • Mauer Berlin© dpa
    Die Bildkombo zeigt die Friedrichstraße am Checkpoint Charlie in Berlin im Oktober 1961 und am 09.10.2014. In den letzten Oktobertagen 1961 bezogen hier an der DDR-Grenzübergangsstelle Checkpoint Charlie amerikanische und sowjetische Panzer Stellung, nachdem am DDR-Grenzposten Angehörige der US-Mission aufgefordert worden waren, sich beim Passieren des alliierten Kontrollpunktes auszuweisen.
  • Mauer Berlin© dpa
    Die Bildkombo zeigt DDR-Propaganda beim Mauerbau an der Chausseestraße/Ecke Liesenstraße, aufgenommen 1961 und einen ähnlichen Blick knapp 25 Jahre nach dem Mauerfall, aufgenommen am 13.10.2014.
  • Mauer Berlin© dpa
    Blick von der Reichstagsruine auf das Brandenburger Tor, um das Volksarmisten seit dem Abend des 19.11.1961 eine halbkreisförmige Sperrmauer errichten, die bis zum Potsdamer Platz verläuft.
  • Mauer Berlin© dpa
    Die Bildkombo zeigt das Brandenburger Tor 1962 (oben), vor dem eine Betonmauer steht, und ein aktuelles Foto vom 10.10.2014 ohne Betonmauer.
  • Mauer Berlin© dpa
    Die Bildkombo zeigt DDR-Grenzpolizisten an der Grenzsperre am Grenzübergang Invalidenstraße/Sandkrugbrücke in Richtung DDR, aufgenommen am 05.03.1971 und am 10.10.2014 den Straßenverkehr an der gleichen Stelle in der Invalidenstraße vor dem Gebäude, in dem heute das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (l) untergebracht ist. Hier teilte bis November 1989 die Berliner Mauer mit Sperranlagen, Todesstreifen und Stacheldraht die Stadt in Ost und West.
  • Mauer Berlin© dpa
    Die Bildkombo zeigt die Friedrichstraße am ehemaligen Grenzübergang Checkpoint Charlie in Berlin am 19.05.1984 und am 09.10.2014.
  • Mauer Berlin© dpa
    Die Bildkombo zeigt die Brücke Waldemarstraße 1986 (oben) und am 13.10.2014 in Berlin. Die Malerei auf der Mauer zeigt die Sankt-Michael-Kirche am Engelbecken auf der damaligen Westseite der Berliner Mauer.
  • Mauer Berlin© dpa
    Blick auf den zur 750-Jahr-Feier der Stadt neu gestalteten Vorplatz des Brandenburger Tores in Ostberlin (unten) und das restaurierte Reichstagsgebäude im westlichen Bezirk Tiergarten aufgenommen am 21.04.1987. Zwischen beiden Bauten verläuft die Berliner Mauer, die aus der Luft betrachtet als weißes Band erscheint.
  • Mauer Berlin© dpa
    Die Bildkombo zeigt die von westlicher Seite in der Nähe vom Reichstag fotografierte Mauer zwischen Scheidemannstraße und Brandenburger Tor, aufgenommen im Februar 1988 und aus dem gleichen Blickwinkel aufgenommen das Brandenburger Tor am 09.10.2014.
  • Mauer Berlin© dpa
    Die Bildkombo zeigt Westberliner Polizisten am 10.03.1988 vor den zum Teil beschädigten Grenzanlagen auf dem westlichen Teil der Glienicker Brücke in Berlin und die Brücke am 15.10.2014. Die Glienicker Brücke zwischen Berlin und Potsdam war lange als Symbol der Ost-West-Konfrontation weltbekannt.
  • Mauer Berlin© dpa
    Nach der Öffnung der [url url=http://www.berlin.de/sehenswuerdigkeiten/3561866-3558930-berliner-mauer.html target=_blank]Mauer[/url] durch die DDR am 09. November 1989 sind am 10.11.1989 vor dem Brandenburger Tor DDR-Grenzsoldaten und viele tausend Menschen aus Ost und West auf der von der DDR im Jahre 1961 errichteten [url url=http://www.berlin.de/sehenswuerdigkeiten/3561866-3558930-berliner-mauer.html target=_blank]Mauer[/url].