Ostern in Brandenburg

Ostern in Brandenburg

07. bis 10. April 2023

In Brandenburg beginnt zu Ostern die Saison. Wohin ein Osterausflug lohnt.

Kaninchen mit Ostereiern

© dpa

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Veranstaltungen an den Osterfeiertagen in Brandenburg. Ostern mit den Osterfeiertagen fällt 2023 auf ein Wochenende Anfang April: Am 07. April ist Karfreitag, am 09. April Ostersonntag und am 10. April Ostermontag.

Ostern in Brandenburg 2023

Hinweis: Ob alle hier genannten Angebote genutzt werden können, steht aufgrund der derzeitigen Corona-Lage noch nicht fest. Kurzfristige Änderungen sind möglich.
Ostereiermesse Lübbenau
© dpa

Ostern in Lübben

Auf der Schlossinsel Lübben findet am Ostersamstag (16. April 2022) von 10 bis 17 Uhr das alljährliche Osterfest statt. Musik, eine Osterwerkstatt zum Mitmachen und das traditionelle "Waleien" stehen auf dem Programm. Dazu gibt es einen Ostermarkt mit Dekoständen und natürlich kulinarische Köstlichkeiten der Region. Um 14 Uhr wird die neue Kahnsaison mit der feierlichen Rudelübergabe an die Kahnfährmänner eingeläutet. Wer schon am Karfreitag in der Stadt ist: Der Nachtwächterrundgang ab kurz nach 21 Uhr erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit.
Bürgeler Töpfermarkt
© dpa

Töpfermarkt in Görzke

Über 70 Töpfer zeigen am Ostersamstag und Ostersonntag (09. und 10. April 2023) in Görzke im Hohen Fläming ihr Handwerk. Die Besucher können nicht nur ein vielfältiges Angebot von farbenfrohen Tonwaren bestaunen, sondern auch Töpfern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Ort des Geschehens ist die Töpferei Ludwig in der Wiesenburger Straße 2. Der Markt findet am Samstag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 17 Uhr statt. Wer mit der Bahn anreist, kann den extra zum Töpfermarktwochenende eingesetzten Shuttle vom und zum Bahnhof Bad Belzig und Bahnhof Wiesenburg nutzen.
Schloss Rheinsberg
© dpa

Osterfestspiele Schloss Rheinsberg

Konzerte, Oper und Schauspiel stehen auf dem Programm der Osterfestspiele in der ehemaligen Residenzstadt Rheinsberg (14. bis 18. April 2022). Wer will, kann das Kulturerlebnis mit einer Führung durch das Schloss, einem Osterspaziergang durch den Park oder Brunch verbinden.

Slawenburg Raddusch
© dpa

Osterfeuer an der Slawenburg Raddusch

Jedes Jahr werden in der gesamten Lausitz in der Nacht zum Ostersonntag große Holzstöße angezündet. Sie sollen eine reinigende Wirkung haben und das umgebende Land fruchtbar machen. Am Ostersamstag (16. April 2022) werden auf der Slawenburg Raddusch ab 11 Uhr Strohpuppen für das Winterverbrennen auf dem Burgvorplatz gebaut. Ab 14 Uhr wird auf dem Außengelände ein traditionelles Osterfeuer entfacht. Hier können Stockbrot und Marshmallows über dem Feuer gegart werden. Der Schmied zeigt, wie Pfeilspitzen und Messer entstehen und Kinder können sich beim Armbrustschießen versuchen. Ab 15 Uhr beginnt ein mittelalterliches Schauspiel.
Die Einfahrt zum Schloss Diedersdorf
© dpa

Ostern auf Schloss Diedersdorf

Das Schloss Diedersdorf lädt große und kleine Menschen am Ostersonntag (17. April 2021) ab 10 Uhr zu einer Ostereier-Suche auf dem weitläufigen Gelände ein. Außerdem ist den ganzen Tag der leibhaftige und kuschlige Osterhase unterwegs, um die Kinder zu überraschen. Ab 17 Uhr wird ein großes Osterfeuer entzündet. Neben den zahlreichen gastronomischen Angeboten haben das Spielschloss und der Spielpark geöffnet, sowie das Ponyreiten.
Geplanter Autobahnausbau im Mainzer Sand
© dpa

Wilde Ostern im Glauer Tal

Kleine und große Besucher können das Wildgehege Glauer Tal im Naturpark Nuthe-Nieplitz am Ostermontag (18.04.2022) an verschiedenen Workshops teilnehmen. Geboten werden „Ein Haus für Maja“ – Wildbienenhäuser bauen, „Die Kraft der Kräuter“ – Kräuterauszüge anwenden und eine konstenlose Eselwanderung auf die Glauer Berge. Ein Markt findet 2022 noch nicht wieder statt. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.
Kloster Chorin
© dpa

Oster-Kloster-Fest in Chorin

Nicht weit entfernt vom Kloster Chorin, am Gutshof Schönhof, steigt an den Ostertagen das "Oster-Kloster-Fest" (14. bis 18. April 2022), ein Mittelalter-Spektakel mit Drachen, Ritterspielen und viel Musik. In einem handgezimmerten mittelalterlichen Dorf bieten Handwerker und Künstler an 100 Ständen allerlei Waren an und laden zum Mitmachen ein. Mit uralten Osterbräuchen wie Fudelstiepen, Raatschendrehen und einem Osterfeuer wird Ostern gefeiert. Auch Theateraufführungen und Gaukler sind Teil des Programms.
Ostereiermesse Lübbenau
© dpa

Ostermarkt am Kloster Chorin

Etwas ruhiger geht es beim traditionellen Ostermarkt am Kloster Chorin (16. bis 18. April 2022) zu. Angeboten werden Blumen, Gartendekorationen, Kunsthandwerk und Osterschmuck, dazu gibt es jede Menge kulinarische (Bio-)Spezialitäten. Der Geschichtenerzähler Steffen Findeisen erzählt die beiden Regenwaldmärchen „Die Bambusprinzessin" und "Das Schmetterlingsmädchen“ für die ganze Familie. Außerdem lässt Steffen 'Schortie' Scheumann in einer szenischen Lesung die "Schwalbenchristine", einen Kinderbuchklassiker lebendig werden. Kreativangebote für Kinder und die Sonderführungen durch das Kloster runden das familienfreundliche Programm ab.
Schönes Oster-Wetter
© dpa

Osterfest im Lausitzer Findlingspark

Der Lausitzer Findlingspark in Nochten lädt am Ostermontag (18. April 2022) zum jährlichen Osterfest. Der Osterhase freut sich auf viele Kinder und hat zahlreiche Ostereier versteckt. Wer möchte, kann mit dem Osterhasen Bilder machen und sich anschließend das Kindertheater ansehen. Das Orchester Lausitzer Braunkohle sorgt musikalisch für gute Stimmung.
Störche
© dpa

Besuch im Storchendorf Rühstädt an der Elbe

Mehr als 30 Storchenpaare leben inmitten der Elbtalaue im "Europäischen Storchendorf" Rühstädt. Vor dem Rundgang durch das Dorf geht es ins NABU- Besucherzentrum. Was mögen Störche außer Frösche? Wo überwintern sie? Welche Abenteuer müssen sie auf dem Zugweg bestehen? In der "Weltenbummler Adebar" Ausstellung erfährt man viel Wissenswertes. Besonders sehenswert: der Walter-Fritze-Fotopunkt, ein Aussichtsbalkon am alten Speicher des Gutshofes mit 10 Nestern auf einen Blick!
Lausitzer Abraumförderbrücke
© dpa

Führungen im Bergwerk F60 in der Niederlausitz

Im Bergwerk F60 in Lichterfeld werden auch über die Osterfeiertage und in den Osterferien Führungen angeboten. Die 500 Meter lange und 80 Meter hohe Förderbrücke des Bergwerks wird auch "liegender Eiffelturm der Lausitz" genannt und ist zum Symbol für den Braunkohlenbergbau in der Region geworden. Das Besucherbergwerk ist jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Führungen starten nach Besucheraufkommen, feste Zeiten gibt es nicht.
Ostersonntag - Osterreiten in der Lausitz
© dpa

Ostern im Freilandmuseum Lehde

Im Freilandmuseum Lehde können Besucher über Ostern (15. bis 17. April 2022) sorbische Ostereier verzieren, sich im Waleien versuchen und Frühlingsgeschichten lauschen. Am Ostersonntag beginnt an der Kirche in Zerkwitz das wendische Osterreiten.
Kölner Jägerschaft auf Gut Leidenhausen
© dpa

Ostern im Volkspark Potsdam

Am Ostersonntag (17. April 2022) wird am Grünen Wagen im Volkspark Potsdam der Frühling und das Osterfest gefeiert. Neben kleinen Osterbasteleien und einem Quiz rund um den (Oster)Hasen werden Osterbräuche aus aller Welt erklärt. Natürlich darf auch ein Osterfeuer nicht fehlen: Wer mag, kann sich ein leckeres Stockbrot über den Flammen backen.
Großtrappen
© dpa

Großtrappenbalz im Havelländischen Luch

Jeden Frühling begeben sich die seltenen Großtrappen im Havelländischen Luch auf Brautschau. Auch rund um Ostern (14., 17. und 18. April 2022) können die bis zu 16 Kilogramm schweren, flugunfähigen Vögel nach einem kurzen Vortrag vom Beobachtungsturm bei der Balz beobachtet werden. Die Exkursion dauert etwa zweieinhalb Stunden. Winddichte Kleidung in gedeckten Farben und das Mitbringen eines Fernglases werden empfohlen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um rechtzeitige Anmeldung unter der Telefonnummer 03386 / 211227 oder per E-Mail an npz@nabu-westhavelland.de gebeten. Treffpunkt ist das Ausstellungshaus der staatlichen Vogelschutzwarte in Nennhausen (Ortsteil Buckow). Die Kosten betragen 10 Euro pro Person, für Schüler bis 14 Jahre 5 Euro.
Weniger Wolfsrisse
© dpa

Ostern im Wildpark Schorfheide

Im Wildpark Schorfheide ist zu Ostern (15. bis 18. April 2022) ordentlich was los. Am Karfreitag öffnen sich die Pforten zum Osterfest. Außerdem ist Lange offene Wolfsnacht - der Park hat bis Mitternacht geöffnet. Gegen 22.30 Uhr beginnt eine Feuershow. Am Samstag steht ganztägig Markttreiben auf dem Programm, ab 14 Uhr wird das Osterfeuer entzündet. Am Sonntag zeigen Frettchen auf dem Hüpf- und Kletterparcours ihr Können. Tagsüber gibt es buntes Markttreiben und Ponyreiten. Am Ostermontag geht es weiter mit Markt und Frettchenprogramm. Besucher können um 13 Uhr an einer Kräuterwanderung teilnehmen. An allen Tagen gibt es Bastelangebote, Tier-Fütterungen und weitere Programmpunkte.
Biosphäre Potsdam
© dpa

Osterbrunch in der Biosphäre Potsdam

Ein fürstliches Frühstück mitten im Dschungel - das kann man am Ostersonntag und Ostermontag (16. und 17. April 2022) in der Biosphäre Potsdam genießen, egal bei welchem Wetter. In dem Tropenhaus, das etwa 20.000 Pflanzen und mehrere hundert Tierarten beherbergt, wird an den Osterfeiertagen in der Zeit von 10.15 Uhr bis 12 Uhr ein Frühstücksbuffet serviert; geschlemmt wird mit Blick auf den Tropengarten. Anschließend kann man eine kleine Entdeckungsreise durch den Dschungel starten.
Schloss Oranienburg
© dpa

Osterhase in Oranienburg

Am Ostersonntag (17. April 2022) hoppelt der Osterhase durch den Oranienburger Schlosspark und verteilt bunte Ostereier an kleine Gäste. Die Großen können den Osterspaziergang zwischen den in voller Blüte stehenden Frühblühern genießen.
Osterspektakel-burg-storkow-Mittelalterfest.jpg
© Carnica

Osterspectaculum auf der Burg Storkow

Die Burg Storkow wird am Osterwochenende (16. bis 18. April 2022) zum Schauplatz für das jährliche Osterspectaculum. Neben einem großen Mittelalterfest mit Ritterturnier erwartet die Besucher historische Livemusik, Theater, Akrobatik, Feuershows und vieles mehr. Die kleinen Besucher können sich beim Ponyreiten, in der Ritterschule oder beim Bogen- und Armbrustschießen ausprobieren.
Ritterfestspiele auf Burg Rabenstein
© picture-alliance / dpa

Ritterfest auf Burg Rabenstein

Die Burg Rabenstein im Hohen Fläming lädt von Karfreitag bis Ostermontag (15. April bis 18. April 2022) zu den 25. Ritterfestspielen ein. Täglich von 10 bis 19 Uhr finden vor passender Kulisse Wettkämpfe hoch zu Ross statt, Ritter und Abenteurer kämpfen um die Gunst eines schönen Burgfräuleins. Dazu gibt es Deftiges aus der Pfanne und Süffiges aus dem Schankhahn, außerdem können sich Besucher an Gauklern, Spielmännern und traditionellen Händlern und zahlreichen Handwerkern erfreuen.

Eintritt: Erwachsene 15 Euro, Kinder 12 Euro, Familien 38 Euro
Turnierzeiten: täglich 11, 14 und 17 Uhr

Spreetreiben von Neu Zittau nach Erkner

Am Ostersamstag (16. April 2022) springen an der Spreebrücke in Neu Zittau um 13 Uhr wieder zahlreiche Unerschrockene in die kalten Fluten und lassen sich etwa fünf Kilometer flussabwärts bis zum Strandbad Erkner treiben. Interessant wird die Aktion durch die teils kuriosen Schwimmhilfen, die den Teilnehmern den notwendigen Auftrieb geben. Am Strandbad angekommen, wird den Wagemutigen am Nachmittag ein zünftiger Empfang mit Osterfeuer, Feuerwerk Musik und Familienprogramm bereitet.
Weitere Ausflugs- und Veranstaltungstipps folgen.
Pfingsten Ausflug Brandenburg
© dpa

Pfingsten in Brandenburg

05. und 06. Juni 2022

Kultur erleben, Feste feiern oder Natur genießen: An den Pfingst-Feiertagen ist in Brandenburg viel los. Wohin ein Ausflug lohnt. mehr

Ostern
© dpa

Ostern in Berlin

Rummel, Ostermärkte und Osterfeuer: Die Hauptstadt bietet zahlreiche Veranstaltungen für Groß und Klein, um Ostern in Berlin zu einem großen Vergnügen für die ganze Familie zu machen. mehr

Quelle: kra/bor/dpa/Berlin.de

| Aktualisierung: 15. Juli 2022