Street

Street

Street online spielen: Auf Berlin.de können Sie das beliebte Zahlenrätsel Street kostenlos und ohne Anmeldung spielen.

Wie Sudoku, nur anders: Street reiht sich bei den mathematischen Knobelspielen ein, die einiges an Denksport und Geduld verlangen. Dabei birgt es ein gewisses Suchtpotenzial.

Spielregeln bei Street

Das Prinzip des Spiels erinnert an Sudoku, weist jedoch einige Abweichungen auf. Gespielt wird ebenfalls auf einem maximal 9x9-großen Spielfeld, welches zu Spielbeginn teilweise mit Zahlen bestückt ist. Es gibt graue und weiße Felder. Ziel von Street ist es, alle leeren Kästchen mit einer Ziffer von 1 bis 9 zu versehen.

An folgende Regeln müssen sich Spieler halten:

  • Pro Zeile und pro Spalte darf eine Zahl jeweils nur einmal vorkommen
  • Innerhalb einer Zeile und Spalte müssen die Zahlen zusätzlich eine Straße bilden können - also aufeinanderfolgen. Die Reihenfolge der Ziffern ist dabei nicht relevant. So wäre die Zahlenfolge 4-6-2-5-3 korrekt (in aufsteigender Reihenfolge 2-3-4-5-6), 1-5-4-6-3 hingegen falsch (1-3-4-5-6, hier fehlt die 2).
  • Die Vorgabe, Zahlenreihen zu bilden, gilt nur für zusammenhängende weiße Felder - graue Kästchen unterbrechen die Reihen. So kann es vorkommen, dass eine Zahlenreihe nur zwei oder drei Felder umfasst.

Street online spielen: Bedienung und Tricks

Um ein Feld zu befüllen, klickt oder tippt der Spieler dieses an und wählt anschließend die richtige Zahl aus. Auf Tastatureingaben reagiert das Online-Spiel ebenfalls. Um eine Zahl zu löschen, wird diese angetippt/-geklickt und mit einem Klick auf den Mülleimer entfernt.

In den unteren Levels leuchten eingetragene Ziffern sofort rot, wenn sie falsch sind. Ab dem 18. Level verschwindet dieser Automatismus. Mit einem Klick auf den «Prüfen»-Button können Fehler jedoch nach wie vor angezeigt werden. Das Spielfeld vergrößert sich mit steigenden Schwierigkeitsstufen.

Tipps für Gewinner: Mit diesen Street-Strategien alle 100 Level schaffen

  • Von grauen Feldern nicht aus dem Konzept bringen lassen: Die weißen Zahlen in den ausgegrauten Feldern bringen Spieler schnell aus dem Konzept. In der Regel versucht man instinktiv, diese Ziffern bei Zahlenreihen mit einzubeziehen. Dies ist jedoch nicht Bestandteil des Spiels und darüber hinaus nicht immer möglich. Spieler sollten die weißen Zahlen daher nur zum Ausschluss von Ziffern in Reihen und Spalten nutzen.
  • Reihen-Unterbrechungen bedenken: Ein weiterer Stolperstein der grauen Zellen liegt darin, dass sie Reihen unterbrechen. Befinden sich ausgegraute Felder im Spiel, müssen nur die jeweiligen Teilabschnitte eine Reihe bilden. Betrachtet man diese Abschnitte einzeln, ist die Lösung schnell gefunden.
  • Methodisch vorgehen: Kommt ein Spieler bei einer Zeile oder Spalte nicht weiter, sollte er sich zunächst auf einen anderen Abschnitt des Spielfeldes konzentrieren. Nachdem er weitere Zahlen eingetragen hat, erschließt sich die Lösung des Problembereiches meist von selbst.
  • Alle Zahlen berücksichtigen: In den leichten Levels stehen nur vier oder sechs Zahlen zur Verfügung. Spätestens ab Level 34, bei dem das Spielfeld seine maximale Größe erreicht, müssen Spieler mit allen neun Ziffern agieren.
  • Eingaben prüfen: Steckt ein Spieler fest, kann es sein, dass er eine falsche Zahl eingetragen hat und sich damit selbst in eine Sackgasse manövriert hat.

Der Reiz mathematischer Spiele

Wer zum ersten Mal Sudoku, Street, Power of 2 und Co. spielt ist meist erstaunt, wie viel Spaß man mit Zahlen haben kann. Dies liegt daran, dass sogenannte mathematische Spiele in der Regel nicht auf der Arithmetik basieren, welche man aus der Schule kennt. Vielmehr geht es dabei um Abstraktionsvermögen und logisches Denken.

Aktualisierung: 20. Dezember 2019