Havelländische Musikfestspiele

Havelländische Musikfestspiele

8. März bis 19. Dezember 2021

Klavierkonzerte, Kammermusik und Liederabende in imposanten Schlössern und traditionsreichen Kirchen: Das Havelland lässt sich auch musikalisch entdecken.

Violinisten spielen bei einer Opernaufführung

© dpa

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, wurden viele Veranstaltungen in Brandenburg abgesagt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Veranstaltungen direkt an den entsprechenden Veranstalter oder besuchen die Website des Veranstaltungsortes.

Die Havelländischen Musikfestspiele laden Musikliebhaber zu klassischen Konzerten, aber auch Jazz-Open-Airs und Liederabenden an außergewöhnlichen Orten im Havelland ein. Darunter sind Schlösser und Herrenhäuser, Gutshöfe, hübsche Kirchen sowie beeindruckende Gärten und Parks.

Musikfestspiele 2021 mit dem Titel «2020+1»

Das Festival findet in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt. Das ist nicht nur ein Grund zum Feiern, sondern auch Anlass für einige musikalische Highlights. Dazu gehört auch die Förderung von jungen Musiker und Hochschulabsolventen. Die Schwerpunkte liegen auf der Verknüpfung von Kultur und Natur. Die verschiedenen Veranstaltungen finden ab März über das ganze Jahr verteil statt.
Berliner Wasserbetriebe (3)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 188 Trinkbrunnen und über 2.800 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Blick auf das erleuchtete Schloss Sanssouci
© dpa

Potsdamer Lichtspektakel

November 2021

Das Potsdamer Lichtspektakel lässt die brandenburgische Landeshauptstadt drei Tage lang in allen Farben des Regenbogens erstrahlen. mehr

Aktualisierung: 28. September 2021