Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt

Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt

14. und 15. Juli 2018

Böttcher, Korbflechter und Trachtenstickerinnen zeigen auf dem Burger Festplatz ihr Können und ihre Produkte, die einheimischen Bauern, wie der Spreewald schmeckt.

Einlegegurken im Spreewald

© dpa

Auch Spreewaldgurken gibt es auf dem inzwischen 17. Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt in Burg.

Am zweiten Juliwochenende wird der Festplatz in Burg zur Freiluftwerkstatt. Handwerker wie Böttcher, Korbflechter, Hufschmiede, Glasschleifer, Trachtenstickerinnen und Spinnerinnen gewähren auf dem Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt Einblicke in jahrhundertealte Techniken und bieten ihre Produkte zum Kauf an.

Spreewälder Gurken und Heuschobertanz

Bauern, Gastronomen und Händler präsentieren auf dem Markt frisches Obst und Gemüse sowie Spezialitäten aus der Region. Dazu gibt es ein Unterhaltungsprogramm mit Heuschobertanz, Tombola, Tiergehege und mehr. Der Markt findet an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr am Burger Festplatz statt, der Eintritt ist frei.
burg im Spreewald
© picture-alliance / dpa

Burg im Spreewald

Mitten im Biosphärenreservat Spreewald liegt der Kurort Burg mit traditioneller Spreewaldarchitektur und einer Soletherme. mehr

Aktualisierung: 10. Juli 2018