Made in Potsdam

Made in Potsdam

17. bis 28. März 2021

Das Festival Made in Potsdam hebt die Trennung zwischen Tanz, Performance und Musik kunstvoll auf. Die Produktionen entstehen unter Beteiligung von Potsdamer Künstlern.

Altes Rathaus Potsdam

© dpa

Das Alte Rathaus in der Potsdamer Innenstadt am Abend.

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, wurden viele Veranstaltungen in Brandenburg abgesagt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Veranstaltungen direkt an den entsprechenden Veranstalter oder besuchen die Website des Veranstaltungsortes.

Das Festival Made in Potsdam präsentiert neue Arbeiten von Choreografen, Musikern und bildenden Künstlern aus Potsdam und hebt die klassische Trennung der Künste auf. Die Besucher kommen zum Beispiel in den Genuss von Tanzportraits, Hörchoreographie, Soundpoesie, Musikimprovisation und Film.

Bekanntes kombinieren, Neues entdecken

Made in Potsdam wird von der fabrik Potsdam und vom Kunstraum Potsdam organisiert. Gemeinsam laden sie dazu ein, festgetretene und bekannte Pfade zu verlassen und Neues bzw. Bekanntes anders kombiniert zu entdecken. Die Veranstaltungen finden im T-Werk, in der fabrik und im Kunstraum Potsdam statt.

Made in Potsdam 2020

Die 2020er Ausgabe von Made in Potsdam legte den Fokus auf die Fotografie als wichtigem Bestandteil in der zeitgenössischen Kunst. Die Ausstellung im Kunstraum Potsdam zeigte Werke der Genres Porträt, Landschaft, Dokumentation und Abstraktion.

Auf einen Blick

Was
Made in Potsdam 2021
Location
Verschiedene Orte in Potsdam
Beginn
17. März 2021
Ende
28. März 2021
Eintritt
Kostenlos
Berliner Wasserbetriebe (3)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 188 Trinkbrunnen und über 2.800 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Violinisten spielen bei einer Opernaufführung
© dpa

Havelländische Musikfestspiele

8. März bis 19. Dezember 2021

Klavierkonzerte, Kammermusik und Liederabende in imposanten Schlössern und traditionsreichen Kirchen: Das Havelland lässt sich auch musikalisch entdecken. mehr

Quelle: fabrik Potsdam e.V./BerlinOnline

| Aktualisierung: 17. März 2021