Schloss Caputh und Einsteinhaus

Schloss Caputh und Einsteinhaus

Das südwestlich vor Potsdam liegende Caputh ist vor allem für das im 17. Jahrhundert errichtete Schloss und das Sommerhaus von Albert Einstein bekannt.

  • Sommerhaus Albert Einsteins© picture-alliance/ dpa/dpaweb
    Einstein empfing in seinem Sommerhaus in Caputh zwischen 1929 und 1932 zahlreiche Freunde und Kollegen aus aller Welt, darunter Max Planck, Rabindranath Tagore, Käthe Kollwitz und Heinrich Mann.
  • Sommerhaus Albert Einsteins© dpa
    Sommerhaus Albert Einsteins in Caputh.
  • Schloss Caputh© picture-alliance/ dpa
    Hinter buntem Herbstlaub ist das kurfürstlich königliche Schloss in Caputh mit seinen Sälen, die mit ihren barocken Stuckaturen und Deckengemälden zu sehen.
  • Schloss Caputh© picture-alliance/ dpa
    Reich verziert mit barocken Stuckkaturen und Deckengemälden ist das kurfürstlich königliche Schloss in Caputh.
Das 1662 erbaute Schloss ist der ganze Stolz der Caputher, ist es doch das einzig vollständig erhaltene Lustschloss des Großen Kurfürsten in Brandenburg. Sehenswert sind vor allem die Wohnräume der Kurfürstin Dorothea, der mit holländischen Fayencefliesen ausgestattete Speisesaal und der von Peter Joseph Lenné angelegte Schlossgarten.

Einstein-Haus in Caputh

Auch Albert Einstein erlag der reizvollen Umgebung Capuths mit seinen Kiefernwäldern und den weiten Wasserflächen. Im Jahre 1929 ließ er sich ein Sommerhaus mit Blick auf den Templiner See bauen, in dem er allerdings nur bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 die Sommermonate verbrachte.

Führungen nur im Sommer

Heute wird das Haus hauptsächlich für kulturelle Veranstaltungen, Seminare und Workshops genutzt. Im Rahmen von Führungen ist das Haus am Wochenende im Sommer für die Öffentlichkeit zugänglich, im Winter ist das Haus geschlossen. Allerdings wird das Haus nicht museal genutzt, es enthält also keine Bilder oder Dokumente zu Albert Einstein.

Einstein-Ausstellung im Bürgerhaus Caputh

Mehr über Einsteins Jahre in Caputh erfährt man im Bürgerhaus. Die Ausstellung "Einsteins Sommer-Idyll in Caputh" zeigt Biografisches zu Albert Einstein, zu seinem Architekten Konrad Wachsmann und die Geschichte des Einsteinhauses mit Fotos, Dokumenten und Modellen.

Informationen

Caputh auf der Karte:

Anreise:

Mit der Bahn: Die Bahnhöfe in Ferch, Caputh und Geltow werden von der Regionalbahn ab Friedrichstraße, Berlin-Hauptbahnhof oder Potsdam Hauptbahnhof angefahren. Von Potsdam aus kann man auch mit der BVSG-Linie 607 bis Ferch und Caputh fahren.

Mit dem Auto: Mit dem eigenen Auto kann man über die A10 (Berliner Ring) nach Caputh anreisen (Abfahrt Ferch).

In der Nähe

Aktualisierung: 3. November 2016