Teltow-Bike-Rundkurs

Teltow-Bike-Rundkurs

Direkt vor den Toren Berlins erstreckt sich ein Rad-Rundkurs, auf dem der Fahrradfahrer die vielfältige Kultur und Natur des Teltows "erradeln" kann.

Radtour im Sommer

© ADFC/ Marcus Gloger

[b]Hinweis: Die Teltow-Bike existiert nicht mehr, sondern wird von dem Konzept der Regionalparkroute "Rund um Berlin" abgelöst[/b] [b] [/b]

Schlösser, Herrenhäuser, mittelalterliche Dörfer und sehenswerte Kirchen prägen das Bild auf der Tour. Und vor allem im Sommer laden die glasklaren Seen zu einem erfrischenden Stopp ein. Zwei touristische Highlights auf der Strecke sollte man auf gar keinen Fall verpassen: den Stahnsdorfer Südwestfriedhof und die Machnower Schleuse. Der rund 64 km lange Rundkurs führt auf asphaltierten Radwegen, befestigtem und unbefestigtem Waldboden, Kopfsteinpflaster und Straßen (teilweise mit Autoverkehr) entlang.

Informationen

Teltow auf der Karte:

Anreise:

Verschiedene Startpunkte kommen für den Teltow-Bike-Rundkurs in Frage: Teltow, Marienfelde, Blankenfelde, Großbeeren.

Mit der Bahn: Der Rundkurs kann bequem mit der Berliner S-Bahn angefahren werden. Als Einstieg in die Strecke bieten sich die Bahnhöfe Teltow-Stadt (S25), Marienfelde oder Blankenfelde (S2) an. Darüber hinaus werden die Bahnhöfe Teltow, Großbeeren und Blankenfelde von Zügen der Deutschen Bahn angefahren (RE und RB).

Mit dem Auto: Mit dem eigenen Auto über die A115 bzw. A10 (Berliner Ring) anreisen.

Quelle: Berlin.de

| Aktualisierung: 19. Mai 2020