Malchow

Malchow

Malchow liegt am nordwestlichen Rand von Hohenschönhausen und hat viel vom einstigen Dorfcharakter bewahrt.

Ortsteilkarte Malchow

© GNU

Lage von Malchow im Stadtteil Hohenschönhausen

Diese Abgelegenheit bemerkte schon Fontane in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Malchow ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen. Allerdings verläuft die stark befahrene B2 durch das Dorf und zerstört einiges an Flair.

Trotz Neubauten und Kriegsschäden blieb der dörfliche Charakter erhalten, man findet noch einige Landarbeiterhäuser aus dem 19. Jahrhundert. Die landwirtschaftliche Fakultät der Humboldt Universität nutzte bis vor wenigen Jahren das ehemalige Herrenhaus Malchow am Malchower See. Die Umgebung des Sees dient als Naherholungsgebiet für das angrenzende Neubaugebiet Neu-Hohenschönhausen. Zudem gibt es das Naturschutzgebiet Malchower Aue mit einer Naturschutzstation.
Neben dem Dorfkern gibt es zwei Wohnsiedlungen: Die Niles-Siedlung mit kleinen Doppelhäusern südöstlich des Malchower Sees stammt aus den 1930er Jahren. Margaretenhöhe, ebenfalls aus den 1930er Jahren, ist eine Eigenheim-Siedlung nordöstlich des Dorfkerns. Ursprünglich bestand das Gelände aus Kleingärten, wovon noch einige nördlich der Siedlung übrig geblieben sind.

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 16. März 2018

Hohenschönhausen im Portrait