Mitarbeit in der bezirklichen Geschäftsstelle Städtebauförderung (m/w/d)

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    Stadtentwicklungsamt
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Mitarbeit in der bezirklichen Geschäftsstelle Städtebauförderung (m/w/d)
  • Entgeltgruppe:
    9
    Fgr. 2 (Bewertungsvermutung)
  • Besetzbar:
    sofort
  • Befristung:
    bis 31.12.2019
  • Kennzahl:
    4200/46
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
  • Arbeitsgebiet:
    Als Mitarbeiter/in in der bezirklichen Geschäftsstelle Städtebauförderung sind Sie verantwortlich für die Bearbeitung und Prüfung von eingereichten Förderanträgen und der Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bezüglich deren Umsetzbarkeit. Sie koodinieren die Projektschritte zwischen dem Programmdienstleister der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und den Projektträgern. In diesem Rahmen prüfen Sie die Einhaltung der Förderrichtlinien des Vergaberechts und erarbeiten Zwischenanalysen und -berichte für die Senatsverwaltung. Sie fertigen Zuwendungs- und Schlussbescheide, bearbeiten Widersprüche, weisen Rechnungen an und überwachen die Einhaltung des Haushalts hinsichtlich des Einsatzes projektbezogener Mittel.

    Weiterhin leisten Sie die Zuarbeit von Berichtsdaten und Übersichtstabellen für die Öffentlichkeitsarbeit der Arbeitsgruppe Städtebauförderung und der politischen Ebene des Bezirkes und sind verantwortlich für die Aufbereitung der Projektunterlagen für Prüfvorgänge der EU und des Bundesgerichtshofes.

    Bei Unstimmigkeiten, Abrechnungs- oder Rechtsproblemen sind Sie für deren Klärung verantwortlich. Die Mitarbeit in der Städtebauförderung, das Erarbeiten von Bezirksamtsvorlagen gehören ebenso zu Ihren Aufgaben, wie die Berichterstattung gegenüber den bezirklichen Gremien und der zuständigen Senatsverwaltung.

    Wir bieten Ihnen:
    - die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit), die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendig-keiten und die Möglichkeit der alternierenden Telearbeit
    - die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen
    - Vergütung und Sonderleistungen
    eine attraktive Bezahlung, die sich für Tarifbeschäftigte nach dem TV-L (Berliner Fassung) bzw. für außertariflich Beschäftigte nach den AT-Bezahlungsrichtlinien des Landes Berlin und im Beamtenverhältnis nach dem Landesbesoldungsgesetz Berlin richtet
    - eine jährliche Sonderzahlung
    - eine attraktive betriebliche Altersvorsorge über die VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder)
    - ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen
    - eine intensive Begleitung in der Einarbeitungsphase
    - einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz
    - eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
    - eine gute Erreichbarkeit Ihres Arbeitsplatzes mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
    - ein umfangreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z.B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen, sowie eine kostenlose externe Sozialberatung
  • Anforderungen:
    Sie verfügen über den Abschluss einer (Fach-) Hochschule oder Bachelor in den Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Verwaltungsfach- bzw. Verwaltungsbetriebswirtschaft, Ökonimie oder den Verwaltungslehrgang II sowie sonstige Beschäftigte mit vergleichbaren Fachkenntnissen und Fähigkeiten.

    Fachliche Anforderungen :
    Zur Erfüllung der Aufgaben sind Kenntnisse im Haushaltsrecht unabdingbar. Der Umgang und die Kenntnis des Vergabe, und Vertragsrechts sind ebenfalls sehr wichtig. Darüber hinaus erwarten wir fundierte Kenntnisse im Umgang mit dem MS-Office-Paket.

    Außerfachliche Anforderungen :
    Wir suchen eine belastbare, motivierte Persönlichkeit, die leistungsfähig ist und für die selbständige Organisation und wirtschaftliches Handeln selbstverständlich sind. Sie sind kommunikationsfähig, können Konflikte bewältigen und handeln kunden- und adressatenorientiert.
  • Bewerbungsfrist:
    26.06.2019
  • Bewerbungsanschrift:
    Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    Abteilung Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen
    Steuerungsdienst mit Personal- und Finanzservice
    Fachbereich Personal - Zentrales Bewerbuns- und Karrierebüro -
    12591 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bitte übersenden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennzahl in schriftlicher Form oder per Email an jobs-7684@berlin.rexx-recruitment.com
    Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich als pdf.-Datei mit einer maximalen Größe von 15 MB einzureichen.

    Die Bewerbung sollte Ihre Motivation erkennen lassen und zwingend neben dem Anschreiben auch einen Lebenslauf sowie Zeugnisse, welche Ihre Qualifikation belegen, enthalten (in deutscher Sprache bzw. als beglaubigte Übersetzung).

    Fügen Sie darüber hinaus ein Arbeitszeugnis (möglichst nicht älter als ein Jahr) bei, beziehungsweise tragen Sie dafür Sorge, dass diese unverzüglich nachgereicht wird.

    Bei Bewerbern/-innen des öffentlichen Dienstes ist eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle beizufügen.

    Es wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich vollständige Bewerbungsunterlagen im Auswahlprozess Berücksichtigung finden.

    Um Ihnen ggf. zeitnah eine Einladung zum Vorstellungsgespräch übermitteln zu können, geben Sie bitte in Ihrem Bewerbungsschreiben sowohl eine Mobilfunknummer (sofern vorhanden) als auch eine E-Mailanschrift (sofern vorhanden) an.
  • Hinweise:
    Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie uns in Ihrer Bewerbung auf eine eventuelle Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin und fügen Sie entsprechende Nachweise bei.

    Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

    Bei Vorliegen der haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen besteht die Option der Verlängerung.

    Die Personalauswahl ist ca. 4 Wochen nach Ausschreibungsende in Form eines strukturierten Interviews vorgesehen.

    Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.
  • Ansprechperson:
    Ansprechpartnerin für Fragen zu dem Arbeitsgebiet, zur Abforderung des Anforde-rungsprofils und bei organisatorischen Fragen ist Frau Grochau. Sie ist unter der E-Mail Annette.Grochau@ba-mh.berlin.de oder telefonisch unter 030 90293 5109 zu errei-chen.
  • Telefon:
    030 90293 5111
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 29.05.2019 um 11:00:44
  • Zuletzt aktualisiert am 31.05.2019 um 09:29:16
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/38326.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download