Übersicht der Bodenrichtwert-Jahrgänge

Die folgende Liste enthält die wesentlichen Darstellungsformen und Bemerkungen zu allen Bodenrichtwertermittlungen, die der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin durchgeführt hat.

01.01.2019

Darstellung:
Wie 01.01.2018. Die für Einzelhandelszentren dargestellten M 1 * – Werte werden nicht mehr speziell ausgewiesen, sondern gehen zumeist in den angrenzenden Bodenrichtwertzonen auf.

Bemerkung:
keine

01.01.2018

Darstellung:
Wie 01.01.2017. Um der geometrischen Form des Gendarmenmarktes besser gerecht zu werden, wurde erstmals für den Platzwert als symbolhafte Darstellung ein Rechteck gewählt.

Bemerkung:
keine

01.01.2017

Darstellung:
Wie 01.01.2013. Zusätzlich sind die SF-Flächen mit Identifikationsnummern (Bodenrichtwertzonennummern) versehen worden.

Bemerkung:
keine

01.01.2016

Darstellung:
Wie 01.01.2013.

Bemerkung:
Da die Herstellung des Bodenrichtwertatlasses im Jahr 2014 eingestellt wurde, wird das bisherige Vorwort jetzt als Erläuterung bezeichnet.

01.01.2015

Darstellung:
Wie 01.01.2013.

Bemerkung:
Da die Herstellung des Bodenrichtwertatlasses im Jahr 2014 eingestellt wurde, ändert sich die Bezeichnung Bodenrichtwertatlas in Bodenrichtwertkarte.

01.01.2014

Darstellung:
Wie 01.01.2013.

Bemerkung:
Die Herstellung und Vertrieb des gedruckten Atlasses und der BRW CD-ROM wird im Rahmen der Reduzierung von Aufgaben bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt eingestellt. Übernahme aller digital vorhandenen Jahrgänge in BORIS Berlin und FIS-Broker abgeschlossen. Das Vorgängersystem BRW Online wird abgeschaltet.

01.01.2013

Darstellung:
Wie 01.01.2012 und zusätzlich: Erstmalige Darstellung der Werte für land- und forstwirtschaftlichen Flächen in der Karte.

Bemerkung:
Letzter Jahrgang, der als gedruckter Bodenrichtwertatlas und als CD-ROM angeboten wird.

01.01.2012

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; gebietstypische Nutzungsart und Geschossflächenzahl; abgegrenzte Bodenrichtwertzonen; die Lagewerte (Platz- und Straßenwerte) werden in einer symbolhaften Form dargestellt; Darstellung der Bodenrichtwertzonennummern; Detaillierung der Nutzungsart bei landwirtschaftlichen Flächen; Die Darstellung der A-Bezeichnung beim Anfangswert wird durch SU und EU ersetzt.

Bemerkung:
keine

01.01.2011

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; gebietstypische Nutzungsart und Geschossflächenzahl; abgegrenzte Bodenrichtwertzonen; die Lagewerte (Platz- und Straßenwerte) werden in einer symbolhaften Form dargestellt; Darstellung der Bodenrichtwertzonennummern. Erstmalige Darstellung der Nutzungsart beim marktfähigem Nichtbauland sowie der Gemeinbedarfsflächen (GB) in der Karte.

Bemerkung:
Erstmals werden auch im Vorwort (ab 2016: Erläuterung) Bodenrichtwerte beim marktfähigem Nichtbauland angegeben.

01.01.2010

Darstellung:
Wie 01.01.2009.

Bemerkung:
Aufgrund der geänderten Rechtsgrundlage werden auch für das marktfähige Nichtbauland umfassend Werte zunächst im Vorwort angegeben. Mit den Bodenrichtwerten 01.01.2010 wird BORIS Berlin produktiv gestellt. BORIS Berlin löst suksessiv das Vorgängersystem BRW Online ab. Umstellung der Hintergrundkarte von der verkleinerten Karte 1:10000 auf die Karte von Berlin 1:5000.

01.01.2009

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; gebietstypische Nutzungsart und Geschossflächenzahl; abgegrenzte Bodenrichtwertzonen; die Lagewerte (Platz- und Straßenwerte) werden in einer symbolhaften Form dargestellt; Zusätzlich werden erstmalig die Bodenrichtwertzonennummern dargestellt.

Bemerkung:
keine

01.01.2008

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; gebietstypische Nutzungsart und Geschossflächenzahl; abgegrenzte Bodenrichtwertzonen; die Lagewerte (Platz- und Straßenwerte) werden in einer neuen symbolhaften Form dargestellt.

Bemerkung:
keine

01.01.2007

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
Aufgrund der geänderten steuerrechtlichen Rahmenbedingungen werden die Bodenrichtwertindizes nicht mehr fortgeführt.

01.01.2006

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
keine

01.01.2005

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
keine

01.01.2004

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
keine

01.01.2003

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
Die bisherig in BRW Online ab 2000 bereitgestellten Bodenrichtwertjahrgänge werden um die historischen Jahrgänge (1995 bis 1999) ergänzt.

01.01.2002

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
keine

01.01.2001

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
keine

01.01.2000

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
Für die steuerliche Bewertung werden erstmalig Bodenrichtwertindizes ermittelt und in gesonderter Form veröffentlicht. Mit dem Start von BRW Online können Bodenrichtwerte online abgerufen werden.

01.01.1999

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
Umstellung des Stichtages vom 31.12. auf den 01.01. eines Jahres entsprechend dem gebräuchlichen steuerrechtlichen Hauptfeststellungszeitpunkt durch die Neufassung der DVO-BauGB.

31.12.1997

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
keine

31.12.1996

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
keine

31.12.1995

Darstellung:
Wie 31.12.1994.

Bemerkung:
Umstellung auf jährliche Ermittlung. Erstmals auch in digitaler Form auf CD-ROM erhältlich.

31.12.1994

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; gebietstypische Nutzungsart und Geschossflächenzahl; abgegrenzte Bodenrichtwertzonen.

Bemerkung:
keine

31.12.1992

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; gebietstypische Nutzungsart und Geschossflächenzahl; ohne Abgrenzung der Bodenrichtwertzonen.

Bemerkung:
Erster Bodenrichtwertatlas für Gesamt-Berlin mit nunmehr 44 Kartenblättern. Erstmalig erscheint die Übersichtstabelle mit den Wertniveaus zum marktfähigem Nichtbauland sowie Aussagen zum Rohbau- und Bauerwartungsland im Vorwort des Atlas.

31.12.1990

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; Darstellung der Nutzungsart und Geschossflächenzahl entsprechend dem Baunutzungsplan bzw. Einzelbebauungspläne; zusätzliche abweichende Geschossflächenzahl beim Geschossbau; abgegrenzte Bodenrichtwertzonen.

Bemerkung:
Am 1. Juli 1990 erfolgte die einmalige Ermittlung der Bodenleitwerte für den Ostteil der Stadt durch den Sachverständigenausschuss.

31.12.1988

Darstellung:
Wie 31.12.1978.

Bemerkung:
keine

31.12.1986

Darstellung:
Wie 31.12.1978.

Bemerkung:
keine

31.12.1984

Darstellung:
Wie 31.12.1978.

Bemerkung:
keine

31.12.1982

Darstellung:
Wie 31.12.1978.

Bemerkung:
keine

31.12.1980

Darstellung:
Wie 31.12.1978.

Bemerkung:
keine

31.12.1978

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; Darstellung der Nutzungsart und Geschossflächenzahl entsprechend dem Baunutzungsplan bzw. Einzelbebauungspläne; abgegrenzte Bodenrichtwertzonen.

Bemerkung:
keine

31.12.1976

Darstellung:
Wie 31.12.1974.

Bemerkung:
Die Bezeichnung “Richtwert” ändert sich entsprechend neuer gesetzlichen Vorgaben in “Bodenrichtwert”.

31.12.1974

Darstellung:
Zonen- und Lagewerte; Darstellung des Flächennutzungsplans; abgegrenzte Bodenrichtwertzonen.

Bemerkung:
keine

31.12.1972

Darstellung:
Wie 31.12.1968.

Bemerkung:
keine

31.12.1970

Darstellung:
Wie 31.12.1968.

Bemerkung:
keine

31.12.1968.

Darstellung:
Block- und Lagewerte, Abgrenzung durch den Block.

Bemerkung:
keine

31.12.1966

Darstellung:
Wie 31.12.1964.

Bemerkung:
Erster gedruckter Atlas mit 27 Kartenblättern. Umstellung der Hintergrundkarte von der handkolorierten Karte 1:4000 auf die auf DIN A 2 verkleinerte Karte von Berlin 1:10000.

31.12.1964

Darstellung:
Überwiegend Straßenwerte; teilweise Blockwerte.

Bemerkung:
Erste Richtwertermittlung, das Bundesbaugesetz bezeichnete zunächst die Lagewerte für den Grund und Boden als “Richtwerte”. Als Hintergrundkarte des einzigen Bodenrichtwertatlas-Exemplars wird eine handkolorierte Karte von Berlin 1:4000 verwendet. Der Atlas besteht aus mehreren nach den damaligen 12 Bezirken gebundenen Bänden mit insgesamt 199 Kartenblättern.