Aktuelles

Markt der Möglichkeiten im Roten Rathaus - Berlin sagt Danke!

zur Bildergalerie

Am 25. März 2018 öffnete das Rote Rathaus wieder seine Türen für die Bürgerinnen und Bürger Berlins. Soziale Organisationen und Initiativen konnten am Markt der Möglichkeiten ihre Projekte vorstellen und Interessierte darüber informieren, wie und wo sie sich am besten im Ehrenamt einbringen können. Trotz tollem Wetter war der diesjährige Markt der Möglichkeiten gut besucht. Beim Eröffnungsprogramm sprach der Regierende Bürgermeister Michael Müller u.a. über die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft und die Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales Sawsan Chebli begrüßte bei einem offenen Podiumsgespräch die Goldmedaillengewinnerin Lisa-Marie Buckwitz, die Protagonistin der Initiative #FARBENBEKENNEN Fatuma Musa Afrah sowie den Unternehmer und Stiftungsgründer Jürgen Grenz. Während des Marktes fanden im Säulensaal Workshops statt.

Grundlagenseminar: »Europa gemeinsam gestalten. Kooperations-, Austausch- und Partnerschaftsprojekte konzipieren und finanzieren«

“14. Juni 2018, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr, Kulturförderpunkt Berlin, Klosterstraße 68, 10179 Berlin”
Das Seminar führt in das EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« ein. Das Programm bietet finanzielle Unterstützung für eine Vielzahl von bürgernahen Projekten in Europa. Europabeauftragte von Kommunen, Aktive in Vereinen und anderen Organisationen, die internationale Begegnungen, Austausch- oder Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern organisieren wollen, sind mit diesem Seminar angesprochen. Erläutert werden die Ziele und Themen, das Antragsverfahren sowie Beispiele geförderter Projekte. Zudem gibt es Raum für den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.
Teilnahmebeitrag (inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung): 55,00 Euro

Antragswerkstatt »Sind wir auf dem richtigen Weg? Für Antragsteller des EU-Programms ›Europa für Bürgerinnen und Bürger‹«

15. Juni 2018, 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Kulturförderpunkt Berlin, Klosterstraße 68, 10179 Berlin
Das Bürgerschaftsprogramm unterstützt Aktivitäten im Rahmen kommunaler Partnerschaften sowie Vorhaben von zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich europäischen Fragestellungen widmen. Das Seminar »Sind wir auf dem richtigen Weg?« richtet sich an Projektverantwortliche aus Organisationen, Kommunen und Einrichtungen, die einen Antrag zur Einreichfrist am 1.9.2018 bearbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Antragsteller über eine PIC verfügt. Schwerpunkt des Seminars sind zentrale Aspekte der Projektkonzeption, die in dem Antrag überzeugend dargestellt werden müssen. Darüber hinaus bleibt viel Freiraum für offene Fragen.
Teilnahmebeitrag (inkl. Material und Verpflegung): 55,00 Euro

Aufruf zur Bewerbung: Aktionsfonds ViRaL

Mit dem Aktionsfonds ViRaL – Vielfalt stärken, Rassismus bekämpfen, Lokal engagieren wollen die Bertelsmann Stiftung und die Citizens For Europe zehn lokale Projekte in Deutschland unterstützen.
Ab sofort können sich informelle Gruppen, Vereine oder lokale Bündnisse bis zum 21. Juni 2018 bewerben, um sich mit ihrer Projektidee vor Ort für Vielfalt und gegen Rassismus einzusetzen. Die ausgewählten Projekte werden jeweils mit bis zu 5.000 Euro unterstützt und erhalten darüber hinaus Hilfe in der Planung und Dokumentation.
Hier gelangen Sie zum Aufruf, Bewerbungsformular und Poster zum Aufruf

Der Aktionsfonds ViRaL ist eine Kooperation von Citizens For Europe und der Bertelsmann Stiftung.

Veranstaltungskalender

Link zu: Veranstaltungskalender
Bild: JENS - Fotolia.com

Gemeinnützige Organisationen präsentieren hier ihre aktuellen Veranstaltungen. Weitere Informationen

Pressemitteilungen

Link zu: Pressemitteilungen
Bild: mhp / Fotolia.com

Informieren Sie sich über die Aktivitäten des Senats und der Bezirke zur Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements Weitere Informationen

STERN des Monats

Link zu: STERN des Monats
Bild: Sternenfischer

STERNENFISCHER zeigen in ihrer Rubrik „STERN des Monats“ jeden Monat gute Beispiele engagierter Bürgerinnen und Bürger. Weitere Informationen

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Startseite

Link zu: Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Startseite
Bild: Pixabay