Auch Tarifbeschäftigte der Feuerwehr bekommen eine Zulage

Auch Tarifbeschäftigte der Feuerwehr bekommen eine Zulage

In Berlin bekommen auch Tarifbeschäftigte im Rettungsdienst der Feuerwehr künftig eine Zulage zusätzlich zum Gehalt.

Feuerwehr

© dpa

Die Regelung gilt rückwirkend ab dem 1. Dezember und ist befristet bis Ende 2025, wie die Senatsverwaltung für Finanzen am Freitag mitteilte. Pro Monat sollen bis zu 450 Euro, maximal 5400 im Jahr, ausgezahlt werden, wie ein Sprecher der Finanzverwaltung erläuterte. Von der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), der Berlin angehört, habe es für die entsprechende Initiative aus der Hauptstadt inzwischen die erforderliche Zustimmung gegeben. Zuvor war ein früherer Vorstoß gescheitert.

Zulagenregelung für verbeamtete Kräfte bereits in Kraft

Eine vergleichbare Zulagenregelung für beamtete Rettungskräfte gilt seit Ende 2022. Sie erhalten ebenfalls mit Wirkung ab dem 1. Dezember einen Betrag von fünf Euro pro Alarmierung. Die Höhe der Pauschale für Tarifbeschäftigte entspricht den Angaben zufolge nach Berechnungen der Innenverwaltung dem Betrag, den beamtete Dienstkräfte durchschnittlich erzielen. Im Rettungsdienst arbeiten derzeit 110 Tarifbeschäftigte.
Autor:in: dpa
Veröffentlichung: 20. Januar 2023
Letzte Aktualisierung: 20. Januar 2023

Weitere Meldungen