Aktuelle Sprache: Deutsch

Landes-Teststellen schließen: Kostenlose PCR-Tests bleiben

Corona-Test

Ein medizinischer Mitarbeiter führt einen Corona-Schnelltest durch.

Die elf vom Senat beauftragten Corona-Teststellen in Berlin müssen ab diesem Donnerstag (31. März 2022) schließen. Menschen mit einem positiven Schnelltestergebnis können aber an zahlreichen anderen Orten weiterhin einen kostenlosen PCR-Test erhalten.

«Hintergrund ist die Ende März auslaufende aktuelle Testverordnung des Bundes», teilte die Senatsverwaltung am Mittwoch (30. März 2022) mit. Diese mache die Kündigung der Verträge mit den vom Senat beauftragten Teststellen notwendig. Mit dem Betrieb der landeseigenen Testzentren hatte der Senat das Unternehmen 21DX aus München beauftragt.

Anspruch auf kostenlose PCR-Tests bleibt bestehen

«Der Anspruch auf kostenlose PCR-Testung für Personen, die ein positives Testergebnis durch einen Antigen-Schnelltest bzw. Selbsttest erhalten haben oder Covid-19-spezifische Symptome aufweisen, bleibt aber bestehen», hieß es weiter. Nach wie vor könne ein solcher PCR-Test in zahlreichen Apotheken durchgeführt werden. Wer keinen positiven Schnelltest, aber Symptome hat, kann dafür auch zum Hausarzt gehen.

Weiterhin kostenlose Bürgertests

Die kostenlosen Bürgertests bei den rund 900 gewerblichen Teststellen in Berlin werde es ebenfalls weiterhin geben. Dort könne auch nach einem positiven Schnelltest ein PCR-Test kostenlos durchgeführt werden.

Autor:in: dpa
Weiterführende Informationen: Senatsbeauftragte Teststellen schließen
Veröffentlichung: 31. März 2022
Letzte Aktualisierung: 31. März 2022

Weitere Meldungen

Regen

Warnung vor Unwettern am Freitag

In Berlin und Brandenburg können im Laufe des Freitags teils schwere Gewitter mit Starkregen und Hagel auftreten. Der Deutsche Wetterdienst gab eine Vorabinformation Unwetter heraus.  mehr