Coronavirus (COVID-19) - Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Gastgewerbe in Zahlen

Schild mit der Aufschrift Zimmer frei
Bild: © Zerbor - Fotolia.com

Daten und Fakten zum Gast- und Beherbergungsgewerbe

Große Umsatzeinbußen im Berliner Handel und Gastgewerbe

Der im Januar 2021 bilanzierte reale Umsatz im Berliner Einzelhandel lag um 13,1 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats, teilt das Amt für Statistik
Berlin-Brandenburg mit. Gleichzeitig sank die Zahl der Beschäftigten um 2,0 Prozent.
Dabei lag der im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln erwirtschaftete Umsatz real um 21,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im Einzelhandel mit
Lebensmitteln wurde ein Umsatzplus von 7,4 Prozent gegenüber dem Januar 2020 generiert, wie erste vorläufige Ergebnisse belegen.

Im von Corona geprägten Jahr 2020 erzielten Berlins Einzelhändler einen realen Umsatzzuwachs von 0,9 Prozent, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit.

Im Einzelhandel mit Lebensmitteln wurde ein Umsatzplus von 4,9 Prozent generiert. Der im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln bilanzierte Umsatz lag real um 0,8 Prozent unter dem Vorjahreswert, wie erste vorläufige Ergebnisse belegen.

Die Zahl der Beschäftigten im Berliner Einzelhandel sank in den Monaten Januar bis Dezember 2020 durchschnittlich um 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei stieg die Anzahl der Vollzeitbeschäftigten um 1,4 Prozent, während die Anzahl der Teilzeitbeschäftigten um 2,0 Prozent sank.

Pressemitteilung Nr. 67 vom 31. März 2021

PDF-Dokument (936.5 kB) Dokument: Amt für Statistik B-B

Bettenangebot und durchschnittliche Auslastung im Dezember 2020 1

geöffnete Betriebe Bettenangebot Auslastung (Ø) Auslastung Januar bis Dezember 2020 (Ø)
Deutschland 51.417 2.072.936 11,1% 28,7%
Berlin 780 115.151 8,5% 26,3%
Brandenburg 1.767 66.679 12,5% 29,4%
Hamburg 432 55.329 9,0% 30,1%

*Beherbergungsbetriebe, Bettenangebot und -auslastung im Dezember 2020 * 2

Beherbergungs-stätten in Berlin nach Anzahl Gästebetten (ohne Campingplätze) geöffnete Betriebe Bettenangebot Veränd. zum Vorjahr Auslastung (Ø)
unter 29 100 1.953 -17,7% 25,1%
30 – 99 234 12.885 -19,1% 27,8%
100 – 249 115 17.930 -37,6% 30,1%
250 – 499 108 37.029 -24,5% 27,9%
500 und mehr 51 42.674 -20,8 24,2%
Zusammen 608 112.471 -25,0% 26,8%

Die Anzahl gastronomischer Betriebe betrug 19.402 im Februar 2020.

Beachten Sie auch die Branchen-Statistiken für Berlin sowie zum bundesweiten Gastgewerbe. Die Statistiken werden aus den unten genannten Quellen gespeist, um einen möglichst umfangreichen Überblick über das Gastgewerbe zu verschaffen.

Auszubildende im Tourismus und Gastgewerbe in Berlin 2019 3

Fachkraft im Gastgewerbe 263
Fachmann/-frau für Systemgastronomie 109
Fachpraktiker im Gastgewerbe 16
Fachpraktiker/-in Küche 88
Hotelfachmann/-frau 1415
Hotelkaufmann/-frau 72
Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit 34
Koch/Köchin 890
Restaurantfachmann/-frau 240
Tourismusfkaufmann/-frau> 153
Kaufmann/-frau für Verkehrsservice 39
Luftverkehrskaufmann/-frau 1
Servicekaufmann/-kauffrau im Luftverkehr 4
zusammen 3324

– Berliner Ausbildungsbetriebe in der Branche: 695
– davon IHK-Ausbildungsunternehmen: 654

Stand Juni 2020

Ausbildungsstatistik Tourismus-, Hotel- und Gaststättengewerbe 2019 - Entwicklung seit 2016

XLSX-Dokument (11.7 kB)

1 Quelle: Statistisches Bundesamt
2 Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
3 Quelle: IHK Berlin