Schreiben vom 21. November 2011 über Anhebung der Leistungsbeträge der Pflegeversicherung ab 01.01.2012; Anrechnung von Leistungen der Pflegeversicherung auf das Landespflegegeld nach § 3 Abs. 4 LPflGG ab 01.01.2012; Anrechnung von Leistungen der Pflegeversicherung auf die Blindenhilfe nach § 72 Abs. 1 Satz 2 SGB XII ab 01.01.2012 (Archiv)

ARCHIV: Schreiben vom 21. November 2011

über 1. Anhebung der Leistungsbeträge der Pflegeversicherung ab 01.01.2012; 2. Anrechnung von Leistungen der Pflegeversicherung auf das Landespflegegeld nach § 3 Abs. 4 LPflGG ab 01.01.2012; 3. Anrechnung von Leistungen der Pflegeversicherung auf die Blindenhilfe nach § 72 Abs. 1 Satz 2 SGB XII ab 01.01.2012

aufgehoben am 12.01.2017

1. Anhebung der Leistungsbeträge der Pflegeversicherung ab 01.01.2012

Mit dem Pflege-Weiterentwicklungsgesetz (PfWG) vom 28. Mai 2008 (BGBl. I S. 874) ist festgelegt worden, dass die Leistungsbeträge der Pflegeversicherung für

  • die ambulante Sachleistung (außer Härtefälle) nach § 36 SGB XI,
  • das Pflegegeld nach § 37 SGB XI,
  • die Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI,
  • die Tagespflege nach § 41 SGB XI,
  • die Kurzzeitpflege nach § 42 SGB XI sowie
  • die vollstationäre Dauerpflege nach § 43 SGB XI (nur Pflegestufe III und Härtefälle)
    zum 01.01.2012 angehoben werden. Die ab diesem Zeitpunkt geltenden Leistungsbeträge sind der beigefügten Tabelle zu entnehmen.

Die neuen Leistungsbeträge nach § 37 SGB XI sind auch bei der Gewährung des Pflegegeldes nach § 64 SGB XII zu beachten.

2. Anrechnung von Leistungen der Pflegeversicherung auf das Landespflegegeld nach § 3 Abs. 4 LPflGG ab 01.01.2012

Auf Grund der Anhebung des Pflegegeldes nach § 37 SGB XI ergeben sich neue Anrechnungsbeträge nach § 3 Abs. 4 LPflGG auf das Landespflegegeld.

Ist der Leistungsberechtigte der Pflegestufe I der Pflegeversicherung zugeordnet, sind ab 01.01.2012 141,- € (vorher 135,- €) anzurechnen.

Bei Zuordnung in Pflegestufe II oder III der Pflegeversicherung sind ab 01.01.2012 176,- € (vorher 172,- €) anzurechnen.

In Besitzstandsfällen nach § 8 Abs. 1 und 2 LPflGG erfolgt die Anrechnung von Leistungen der Pflegeversicherung in voller Höhe des jeweiligen Pflegegeldes nach § 37 SGB XI (siehe beigefügte Tabelle).

3. Anrechnung von Leistungen der Pflegeversicherung auf die Blindenhilfe nach § 72 Abs. 1 Satz 2 SGB XII ab 01.01.2012

Auf Grund der Anhebung des Pflegegeldes nach § 37 SGB XI ergeben sich neue Anrechnungsbeträge nach § 72 Abs. 1 Satz 2 SGB XII auf die Blindenhilfe.

Ist der Leistungsberechtigte der Pflegestufe I der Pflegeversicherung zugeordnet, sind ab 01.01.2012 164,50 € (vorher 157,50 €) anzurechnen.

Bei Zuordnung in Pflegestufe II oder III der Pflegeversicherung sind ab 01.01.2012 220,- € (vorher 215,- €) anzurechnen.

Bei Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres ist die Anrechnung auf 154,01 € (50 v. H. von 308,02 €) begrenzt.

Hier erhalten Sie weitere Informationen:

  • §§ 61 bis 66 SGB XII – Siebtes Kapitel – Hilfe zur Pflege
  • Landespflegegeldgesetz
  • Rundschreiben I Nr. 37/2004 über Hilfe zur Pflege
  • Schreiben vom 7. Juli 2008 über Inkrafttreten des Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes (PfWG)
  • Aktuelle Leistungsbeträge der Pflegeversicherung

Archiv:

  • Schreiben vom 18. November 2009 über 1. Anhebung der Leistungsbeträge der Pflegeversicherung ab 1. Januar 2010;2. Anrechnung von Leistungen der Pflegeversicherung auf das Landespflegegeld nach § 3 Abs. 4 LPflGG ab 1. Januar 2010