Stadtteilbibliothek Erich Weinert

Die Eingangstür der Bibliothek ist mit einem Sonnenschirm, einen Aufsteller und einem Rollup mit dem Slogan "Bibliothek ist anders" umrahmt. Über die Fensterfront hinweg stehen die Worte "Bibliothek" und das Logo weithin sichtbar.
Bild: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Die Stadtteilbibliothek Erich Weinert wurde am 1. Juli 1982 eröffnet. Sie war der erste Bibliotheksneubau in Marzahn. Sie hat einen Gesamtbestand von 40.000 Medieneinheiten.

Dazu gehören:

  • 28.000 Bücher
  • 7.000 CDs
  • 4.000 DVDs
  • 1.400 Zeitschriften
  • 750 Medienkombinationen und Software

Für die Besucherinnen und Besucher bieten wir schöne Literatur und bei der Sachliteratur vor allem Ratgeber an. Für junge Familien gibt es Bücher für Leseanfänger und Vorlesebücher.

Die Bibliothek lädt Schulen und Kitas zu Einführungen in die Bibliotheksbenutzung und zu Veranstaltungen ein. Täglich sind Kindergruppen vor Öffnung der Bibliothek bei uns und lernen, wie man in der Bibliothek die Medien findet. Immer wird eine Geschichte vorgelesen, damit der Besuch auch Spaß macht.

2 Grafiken des Künstlers Hans Ticha befinden sich in der Bibliothek. Er gilt als einziger Pop-Art-Künstler der DDR.

Unsere Bibliothek bei Facebook

…schauen Sie doch einfach bei uns vorbei…
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!