Schwebende Bücher

Auf 2 Leinen hängen Bücher, die den Eindruck erwecken, als schweben sie.
Bild: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Viele lesen, doch kaum einer spricht darüber. Dabei ist der Austausch über Gelesenes gewinnbringend für alle, zumal der Überblick über den deutschen Buchmarkt mit jährlich 100.000 Neuerscheinungen nahezu unmöglich ist.

Bibliothekarinnen der Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf haben deshalb eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die nun bald schon in 30. Runde geht.

In gemütlichem Ambiente treffen sich zwei oder drei Mitarbeiterinnen der Bibliotheken alle sechs Wochen mit interessierten Besuchern und Besucherinnen in der Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“, um über ihre Leseerlebnisse auch jenseits der Bestsellerlisten zu berichten. Es wird nicht nur gelobt, sondern auch kritisiert.

Die Auswahl zieht sich durch alle Genres hindurch – vom Roman über das Sachbuch, Hörbuch und Kinderbuch, Altes und Neues. Eine kunterbunte Mischung schwebt jedes Mal auf einer eigens dafür gespannten Leine.

Zur Tradition geworden sind das Vorlesen eines Bilderbuches und die Rubrik „Wiederentdecktes“.

Um auch jedes Mal ein gutes Angebot parat zu haben, bekommen die Rezensentinnen oft Zuarbeit aus dem Kollegenkreis. Dann heißt es immer: „Ich habe hier einen Tipp für deine Schwebenden Bücher!“

Um auch später und anderen Interessierten den Zugriff auf die Empfehlungen zu ermöglichen, wurde ein Regal eingerichtet, in dem die Lieblingsbücher der Mitarbeiter sowie die Listen und andere Lesetipps zum Mitnehmen parat liegen.

Alle bisher vorgestellten Titel in einer Liste

Terminübersicht für 2018

PDF-Dokument (156.7 kB)

Liste mit Titeln zum Thema Buch

DOCX-Dokument (11.8 kB)

Titelliste der vorgestellten Bücher Oktober 2017

DOC-Dokument (495.0 kB)