rk - Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller

Foto ratskeller

Der Ratskeller im historischen Rathaus an der Möllendorffstraße 6 wurde denkmalsgerecht saniert. Er wird heute für Ausstellungen und Kulturveranstaltungen, Konzerte, Lesungen, Diskussionsrunden und Vorträge genutzt. Als Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst zeigt die Galerie Gruppen- und Einzelausstellungen sowie Themenausstellungen.
Aktuelle Ausstellungen | Frühere Ausstellungen

Aktuelle Ausstellung

STRAWALDE

Jürgen Böttcher, Bagdad 1979
Bagdad 1979 Bild: Jürgen Böttcher

05.07. bis 02.09.2016

FOTOGRAFIE | ROLLBILDER | FILM

Ausstellung anlässlich des 85.Geburtstages des Lichtenberger Malers und Filmemachers Strawalde / Jürgen Böttcher
Jürgen Böttcher, der sich als Maler Strawalde nennt, ist eine der bedeutendsten deutschen Künstlerpersönlichkeiten, gleichwohl als Filmemacher wie als Maler, wurde und wird er, gerade in diesem Jahr, hoch geehrt. Er gilt als wegweisender Dokumentarfilmer der DDR, sein einziger – damals verbotener – Spielfilm „Jahrgang 45“ wird heute als einer der besten deutschen Filme gehandelt. Jürgen Böttcher wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen künstlerischen Preisen geehrt, einmal für sein umfangreiches Filmschaffen, aber auch als erfolgreicher Maler. Im Jahr 1994 wurde er durch den französischen Präsidenten Francois Mitterrand mit dem Titel „Officier de l´Ordre des Arts et des Lettres“ für sein künstlerisches Gesamtwerk ausgezeichnet, 2001 erhielt er das Bundesverdienstkreuz und jüngst die Goldenen Berlinale Kamera für sein Lebenswerk. Seine Gemälde hängen weltweit in vielen Sammlungen, drei Werke im Berliner Reichstagsgebäude.

In dieser besonderen Ausstellung zeigt Strawalde erstmals eine Auswahl eigener, ihm wichtiger Fotografien aus über sechs Jahrzehnten. Eine sehr persönliche Ausstellung, denn er öffnet sein privates Archiv mit zum Teil sehr frühzeitigen Bildern seiner Familie, Bilder von großer Intimität, fast Zärtlichkeit, aber auch Aufnahmen, entstanden während seiner zahlreichen Reisen als Filmemacher. Es sind „Bilder ohne Worte“, auf denen sich eine dritte künstlerische Begabung, seine besondere Gabe des Sehens, des Finden statt des Suchens, des Beobachtens, wiederholt offenbart.
Strawalde lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Berlin-Lichtenberg.

Informationen und Gespräch zur Ausstellung auf www.strawalde.com

  • Eröffnung: 05.07.2016
    Begrüßung: Kerstin Beurich, Bezirksstadträtin für Kultur
    Worte: Barbara Klemm / Fotografin, Frankfurt am Main
    Musik: AnniKa von Trier / Performancekünstlerin, Akkordeon

Ausstellungsvorschau:

Milosz Flis, Barbecue
Bild: Milosz Flis

14.09. bis 28.10.2016

WHO WANTS TO DIE? – Pazifismus heute

Die multimediale Ausstellung zeigt Skulptur, Objekt, Fotografie, Malerei, Installation, Videokunst und Performance

Eine Ausstellung mit jungen Kunsthochschulabsolventen in Kooperation mit dem Centre for Polish Sculpture und WHITECONCEPTS: Marta Antoniak, Malte Bartsch, Christoph Both-Asmus, Krzysztof Debicki, Milosz Flis, Jakob Grebert, Rafael Ibarra, Teresa Otulak, Ursula Pieregnonczuk, Jovana Popic, Wlodzimierz Pozniak, Dominik Ritszel, Elisabeth Scharler, Martin Schwarze, Anna Siekierska, Wanda Stang, Ivar Veermäe
Sozialkritisch, hinterfragend, forschend, aktionistisch, abstrahierend sind im Wesentlichen die Herangehensweisen der ausgewählten deutschen und polnischen Nachwuchskünstler/innen.

Eröffnung

Dienstag, 13.09.2016, 19:00 Uhr
Einführung: Nicole F. Loeser, Kuratorin

Veranstaltungen

Mittwoch, 14.09., 18.00 – 23.00 Uhr
Podiumsgespräch in Dreiergesprächen
Was bedeutet Pazifismus heutzutage? Wie wird der Begriff verstanden, genutzt und reflektiert?

Freitag, 16.09., 18.00 – 23.00 Uhr
Lange Nacht der Bilder in Lichtenberg

Samstag, 17.09., 14.00 – 18.00 Uhr
Sonderöffnung im Rahmen der Kunstwoche der Kommunalen Galerien, Art Week Berlin | Führungen mit Künstler/innen und der Kuratorin
Ab 15.00 Uhr Ritual Performance von Christoph Both-Asmus

Mittwoch, 28.09., 15.00 Uhr
Führung durch die Ausstellung im Rahmen der Lichtenberger Seniorenwoche

Ausstellung bis 28.10.2016