Der Ort der Stadtwerkstatt

Der Ort der Stadtwerkstatt in der Karl-Liebknecht-Straße
Bild: IPG | B. Reitter

 
 

WARUM? UM BETEILIGUNG ZU KULTIVIEREN

Oft ist Beteiligung nur punktuell, oder ganz am Anfang, oder wenn es schon zu spät ist. Gute Beteiligungsprozesse sollten unserer Ansicht nach kontinuierlich sein und einen festen Ort haben. Die Stadtwerkstatt hat beides: sie ist ein dauerhafter Prozess über mindestens drei Jahre und hat die Stadtwerkstatt als festen Ort. Stadtwerkstatt nennen wir nämlich den gemeinsamen Prozess und den Ort an dem wir zusammenkommen. Das ist schon was Besonderes und ein Vorbild für kokreative Beteiligung.

WIE? REINKOMMEN, MITMACHEN!

In der Karl Liebknecht Straße 11 im 1. Stock in den Arkaden richten wir derzeit die Stadtwerkstatt ein. Sie wird ein Coworking Space für Beteiligung und Stadtgestaltung, eine Werkstatt für Planung und Projektentwicklung. Dazu öffnen wir die Werkstatt zu bestimmten Zeiten. Außerdem finden hier alle kleinen und mittelgroßen Veranstaltungen der Stadtwerkstatt statt. Vor allem: das öffentliche Forum.

Der Ort wird regelmäßig genutzt von dem Vor-Ort-Büro der Stadtwerkstatt, dem Standortmanagement Berliner Mitte, sowie dem Leitlinienprozess für Bürger*innenbeteiligung an der Stadtentwicklung

Außerdem kann hier die wachsende und partizipative Ausstellung, die den Prozess der Stadtwerkstatt dokumentiert besichtigt werden. Zu den Öffnungszeiten des Vor-Ort-Büros können Sie zu uns Kontakt aufnehmen.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in unserer offenen Werkstatt zusammen zu arbeiten und die Berliner Mitte zu gestalten.

Der Ort der Stadtwerkstatt

zur Bildergalerie