Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Ergebnisse der Stadtwerkstatt

WARUM? TRANSPARENZ SCHAFFEN

Ein wesentlicher Grundpfeiler guter Bürger*innenbeteiligung ist Transparenz. Sie ermöglicht es Interessierten den Prozess umfassend nachzuvollziehen und eigene Schlussfolgerungen zu ziehen. Durch diese Transparenz kann sich Vertrauen in den Prozess und die Aufrichtigkeit der Initiator*innen bilden – Basis für gemeinsame Gestaltung und Entwicklung auf Augenhöhe. Frühzeitige Information über Planungen im Projektgebiet ist außerdem die Voraussetzung für konstruktive Mitarbeit und die Erarbeitung realistischer Lösungsvorschläge.

DIE STADTWERKSTATT 2018 – 2019: JAHRESDOKU

Jahresdokumentation 2018 - 2019
Bild: IPG | R. Wehking

Die Berliner Mitte gemeinsam gestalten. Das möchte die Stadtwerkstatt Berliner Mitte ermöglichen. Die Erlebnisse und Höhepunkte von 2018 bis Ende 2019 sind in unserer ersten Jahresdokumentation festgehalten.

Die Idee zur Stadtwerkstatt entstand aus dem Gedanken, die 10 Bürgerleitlinien von 2015 mit Leben und Projekten zu füllen. Das braucht Zeit und viel Anstrengung. Wir sehen diese Aufgabe als Prozess. Ein Prozess, der uns räumlich, zeitlich und inhaltlich durch viele Stationen führt. Und weil dies eine ziemlich große Aufgabe ist, sind dafür drei Jahre Zeit geplant.

Aber Dauer, Ablauf und Inhalte alleine machen die Stadtwerkstatt noch nicht aus. Die räumlichen Zusammenhänge, in denen die Stadtwerkstatt arbeitet, sind für diese Arbeit genau so wichtig. Deshalb ist die Rückseite der Dokumentation mit dem Plan der Berliner Mitte bedruckt. Dort finden Sie die Orte und Projekte, mit denen sich die Stadtwerkstatt 2018 und 2019 beschäftigt hat.

Laden Sie sich die Dokumentation als PDF hier herunter oder lassen Sie sich gedruckte Exemplare kostenlos postalisch zuschicken. Wie Sie uns kontaktieren können, sehen Sie hier auf der Kontaktseite.