Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Mittelpunktbibliothek Schöneberg – Nebenstelle

Thomas-Dehler-Bibliothek

Thomas-Dehler-Bibliothek

++ Aktuelle Öffnungszeiten und 2G-Regel ++

Dienstag + Donnerstag 17 bis 19 Uhr
Mittwoch + Freitag 15 bis 19 Uhr
Samstag 12 bis 14 Uhr

Bitte beachten Sie:

  • Der Einlass erfolgt nach der 2G-Regel (geimpft oder genesen). Unter Aktuelles finden Sie alle Informationen für Ihren Besuch bei uns.
  • Maskenpflicht: Während des Aufenthalts ist das durchgängige Tragen einer FFP2-Maske vorgeschrieben!
  • Allgemeine Informationen zur aktuellen Lage sowie zum Umgang mit Covid-19 in Berlin stehen auch auf www.berlin.de/corona zur Verfügung.
  • Ihre Fragen beantwortet unser Service telefonisch unter 030 / 90277-6136 oder per E-Mail

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Informationen zur Nutzung

Die Thomas-Dehler-Bibliothek wird vom Freundeskreis Thomas-Dehler-Bibliothek e.V. geführt. Aufgrund von Auflagen des Berliner Datenschutzbeauftragten gelten in der Thomas-Dehler-Nebenstelle (TDB) folgende Regelungen zur Gewährleistung des Datenschutzes:

  • Bibliotheksausweise werden in der TDB nicht ausgestellt oder verlängert. Bitte benutzen Sie hierzu einen unserer anderen Bibliotheksstandorte.
  • Einzahlungen von Bargeld sind in der TDB nicht möglich. Sie können bargeldlos mit der EC-Karte am Selbstverbucher bezahlen oder in einer anderen Bibliothek. Entgeltforderungen unter einen Betrag von 10 Euro (Kinder: 5 Euro) können Sie auf Ihrem Nutzungskonto stehen lassen und weiter ausleihen.
  • Medien, die nicht für die Selbstverbuchungs-Gerät geeignet sind, können in der TDB nicht zurückgegeben werden. Bitte achten Sie auf die entsprechende Kennzeichnung.
  • Alle normalen Ausleihen oder Rückgaben von Medien sind in der TDB weiterhin wie gewohnt über die Selbstverbuchung möglich.

Für die Einschränkungen aufgrund der geltenden Datenschutzbestimmungen bitten wir um Verständnis – vielen Dank!

Namensgeber

Thomas Dehler (* 14. Dezember 1897 in Lichtenfels; † 21. Juli 1967 in Streitberg, Landkreis Ebermannstadt) war ein deutscher Politiker (DDP und FDP). Von 1949 bis 1953 war er Bundesminister der Justiz und von 1954 bis 1957 Bundesvorsitzender der FDP.
Seit 1957 trägt die Bibliothek seinen Namen.