Coronavirus in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bürgerbeteiligung und offener Austausch sind uns als Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen wichtig. Noch wichtiger ist uns aber die Gesundheit der Berlinerinnen und Berliner. Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, wurden seitens der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in den vergangenen Monaten viele Veranstaltungen verschoben. Davon sind auch Termine in der „Neuen Mitte Tempelhof“ betroffen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund!

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Abschlusswerkstatt am 23. September 2020

Abschlusswerkstatt Titelbild
Bild: Till Budde

Die Abschlusswerkstatt im Werkstattverfahren zur Neuen Mitte Tempelhof wird als öffentliche Veranstaltung am 23. September 2020 von 17:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr stattfinden.

Bei der Abschlusswerkstatt werden die Teams ihre fertig gestellten städtebaulichen Konzepte für die Neue Mitte Tempelhof vorstellen. Ziel ist, dass das Beratungsgremium („Jury“) unter den vier Entwürfen eine Vorzugsvariante auswählt. Die Diskussion des Beratungsgremiums über die Vorzugsvariante soll öffentlich geführt werden, damit die Teilnehmenden einen Einblick in die Beweggründe und Entscheidungsfindung erhalten.
Leider kann eine Vor-Ort-Veranstaltung angesichts der erforderlichen Maßnahmen zur Pandemievorsorge/ zur Eindämmung des Corona-Virus nur mit einem begrenzten Teilnehmendenkreis durchgeführt werden kann. Ziel ist es, diese als öffentliche Gremiensitzung konzipierte Werkstatt dennoch so öffentlich wie möglich zu gestalten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für eine Teilnahme.

Wie können Interessierte angesichts der Coronapandemie teilnehmen?

1. Anmeldung für die Teilnahme vor Ort (begrenzte Platzanzahl!)

Bei der Wahl des Veranstaltungsorts war es uns wichtig, sowohl die erforderlichen Hygienemaßnahmen umsetzen zu können, als auch möglichst vielen Interessierten die Teilnahme vor Ort zu ermöglichen. Ein Aspekt spielt dabei auch die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Veranstaltung wird daher in der Zollgarage des ehemaligen Flughafens Tempelhof stattfinden.
Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten wird vor Ort unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln neben dem Beratungsgremium für Personen aus der Öffentlichkeit eine Teilnahme möglich sein.
Hierfür ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen, wird das Los entscheiden. Andere Orte im Stadtumbaugebiet selbst bieten nur Möglichkeiten für eine geringere Zahl an Teilnehmenden, sodass wir uns für diesen mit der U-Bahn direkt erreichbaren Ort entschieden haben.
Wer Interesse hat, persönlich in der Zollgarage dabei zu sein, meldet sich bitte per E-Mail unter Angabe des Namens und der Email-Adresse unter tempelhof@luchterhandt.de oder telefonisch unter der Nummer 040-70 70 80 70 spätestens bis zum 15.09.2020 an. Bis zum 18.09.2020 wird über die Teilnahmemöglichkeit informiert.
Um allen Interessierten die gleichen Chancen für eine Teilnahme zu ermöglichen, wird bei Personen, die sich als Paar anmelden, jede Person einzeln gelost wird.

2. Live-Stream der Veranstaltung im Internet

Alle Interessierten, die nicht vor Ort teilnehmen können, haben die Möglichkeit, die Veranstaltung über einen Live-Stream im Internet zu verfolgen. Der entsprechenden Link für den Live-Stream der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen wird am Tag der Veranstaltung veröffentlicht auf der Projekt-Webseite https://www.berlin.de/neue-mitte-tempelhof
Wer am 23.09. nicht die Möglichkeit hat, den Live-Stream zu verfolgen, kann das Video auch nach Abschluss der Veranstaltung auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen abrufen.

3. Wer keinen Internetzugang hat, kann die Veranstaltung per Live-Stream in der Bezirkszentralbibliothek Tempelhof-Schöneberg verfolgen

Diejenigen, die nicht für die Teilnahme in der Zollgarage ausgelost werden und auch keine Möglichkeit haben, die Veranstaltung digital zu verfolgen, können den Live-Stream in der Bezirkszentralbibliothek (Eva-Maria-Buch-Haus) anschauen. Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygienebestimmungen stehen hier 17 Plätze zur Verfügung.
Interessierte melden sich an per E-Mail mit Angabe des Namens und der Email-Adresse unter tempelhof@luchterhandt.de oder telefonisch unter der Nummer 040-70 70 80 70 spätestens bis zum 15.09.2020. Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen, wird das Los entscheiden. Die Information über die Teilnahmemöglichkeit erfolgt bis zum 18.09.2020.
Um allen Interessierten die gleichen Chancen für eine Teilnahme zu ermöglichen, wird bei Personen, die sich als Paar anmelden, jede Person einzeln gelost wird.

Bewerbung als Sprecherin oder Sprecher der Öffentlichkeit

Wie auch bei den vergangenen Werkstätten wird es wieder Sprecherinnen und Sprecher der Öffentlichkeit geben, die vor Ort an der Veranstaltung mitwirken. Angesichts der Pandemiesituation wird die Zahl auf zwei Personen begrenzt. Die Sprecher_innen haben in diesem Fall die Möglichkeit, bereits dem Vorgespräch des Gremiums am Nachmittag des 23.09.2020 beizuwohnen und die Hinweise der Öffentlichkeit am Abend im Rahmen der öffentlichen Gremiensitzung einzubringen. Interessierte werden gebeten, bereits im Vorfeld bei der Ausstellung am 21. oder 22.09.2020 für Gespräche mit Anwohnenden und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stehen (Details zur Ausstellung siehe unten).

Voraussetzungen zur Anmeldung als Sprecherin bzw. Sprecher:
Interessierte sollten das Werkstattverfahren und die bisherigen Diskussionen verfolgt haben – es spielt jedoch keine Rolle, ob sie bereits in der Vergangenheit Sprecherin oder Sprecher waren. Sie müssten am 23. September ab 14 Uhr verfügbar sein sowie im Vorfeld über zeitliche Kapazitäten verfügen, um sich in die Anmerkungen der Öffentlichkeit einzuarbeiten bzw. im Rahmen der Ausstellung (21. oder 22.09.2020) ansprechbar für Hinweise aus der Öffentlichkeit sein.
Interessierte wenden sich für die Anmeldung per E-Mail an tempelhof@luchterhandt.de bzw. telefonisch unter der Nummer 040-70 70 80 70 spätestens bis zum 15.09.2020. Bei mehr als zwei Bewerbungen entscheidet das Los.

Bereitstellung und Einsichtnahme der Entwürfe vor der Abschlusswerkstatt

Die Ergebnisse werden im Vorfeld der Abschlusswerkstatt wieder digital zur Verfügung gestellt, eine Information erfolgt rechtzeitig. Es gibt zusätzlich die Möglichkeit, Anmerkungen und Hinweise zu den Entwürfen zu formulieren.

Vor-Ort-Ausstellung im Margarete-Draeger-Haus (Kirchsaal, Götzstraße 24B, 12099 Berlin) am 21. und 22.09.2020, jeweils von 16:00 bis 19:00 Uhr

Zusätzlich zur Bereitstellung der Daten im Internet werden die vier Konzepte auch im Kirchsaal des Margarete-Draeger-Hauses in der Götzstraße ausgestellt. Am 21. und 22. September gibt es die Möglichkeit, die Pläne und Modelle der vier Teams anzuschauen und vor Ort zu kommentieren bzw. Rückmeldungen und Hinweise schriftlich einzutragen.
Um zu vermeiden, dass sich vor Ort zu viele Menschen gleichzeitig aufhalten, kann man die Pläne auch online einsehen und per E-Mail kommentieren. Bei zu großem Andrang kann es zu Wartezeiten kommen. Die Ausstellung darf nur mit Mund- und Nasenschutz betreten werden. Personen mit respiratorischen Symptomen wie Halsschmerzen, Niesen, Husten, Heiserkeit und/oder Fieber, die Zeichen einer COVID-19-Infektion sein können, dürfen das Gebäude nicht betreten.