Inhaltsspalte

Zukunftsinitiative Stadtteil ll (ZIS ll)

Logo EFRE
Bild: Europäische Union

Mit dem Programm “Zukunftsinitiative Stadtteil II” wird angestrebt, die ungleichen innerstädtischen Lebensbedingungen weiter abzubauen und gezielt lokale Potenziale zu aktivieren. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Landes Berlin, aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und aus Mitteln des Bundes.

Gefördert werden dabei beispielsweise Maßnahmen zur:
  • Verbesserung und Anpassung der sozialen Infrastruktur an lokale Erfordernisse (Bildung, Integration, Nachbarschaft, Armutsbekämpfung)
  • Qualifizierung des öffentlichen Stadtraums sowie Aufwertung von Freiflächen
  • Verbesserung des quartiersbezogenen Klimaschutzes und der Maßnahmen zur Klimaanpassung
  • Stärkung des sozialen Zusammenhalts; Förderung der Selbsthilfe und des bürgerschaftlichen Engagements
  • Unterstützung von Armut betroffener Personen durch Verbesserung des Zugangs zu Dienstleistungen (Bildung und Qualifizierung)
  • Stärkung der Standortattraktivität
Die Zukunftsinitiative Stadtteil II wird in den folgenden Teilprogrammen umgesetzt:
  • Soziale Stadt: Aktionsfonds, Netzwerkfonds, Projektfonds, Baufonds,
    Quartiersverfahren
  • Bildung und Integration im Quartier
  • Stadtumbau: Ost und West
Außerdem gehören zur Zukunftsinitiative Stadtteil II die Teilprogramme:
  • Stadtteilzentren
  • Bibliotheken im Stadtteil (BIST)

Eine ZIS-Förderung ist nur in bestimmten, klar definierten Gebieten möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt:
www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/zis/index.shtml