Inhaltsspalte

„EUROPA KONTROVERS SPEZIAL“ am 10. Mai 2021

Markt oder Mensch – wem dient die EU? Montag, 10. Mai 2021, 18:00-19:30 Uhr

Die Landesarbeitsgemeinschaft der bezirklichen EU-Beauftragten lädt Sie herzlich zur Online-Diskussionsveranstaltung aus der Reihe EUROPA KONTROVERS ein.

Als größte Errungenschaft der Europäischen Union gilt der Gemeinsame Markt. Liberalisierung und Harmonisierung des Waren- und Dienstleistungsverkehrs werden mit dem mutmaßlichen Nutzen für die Bürger/innen begründet. Doch ist diese Politik tatsächlich im Sinne der Menschen? Oder stehen die Interessen der Wirtschaft im Mittelpunkt?
Mit der Europäischen Säule sozialer Rechte haben sich die EU-Staaten erstmals unverbindliche soziale Mindeststandards gesetzt. Wie stehen die Chancen auf eine einheitliche europäische Sozialpolitik gerade in Pandemiezeiten? Gibt es praktikable Konzepte für eine harmonisierte soziale Absicherung und gleiche Arbeitnehmer/innen-Rechte? Wohin steuert das „soziale Europa“? Nicht zuletzt in diesen turbulenten Zeiten befindet sich die Solidarität der EU-Länder untereinander auf dem Prüfstand.

Mit Ihnen diskutieren
  • Gabriele Bischoff, Mitglied des Europäischen Parlaments (SPD)
  • Stefan Förster, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin (FDP)
  • Alexandra Kramer, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
  • Arne Franke, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Moderiert wird die Diskussionsrunde von Florian Staudt (Europa-Union Berlin). Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen im Chat zu stellen.

Die Veranstaltung wird durch die Kooperationspartner, die Europa-Union Berlin und Europe Direct in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung, unterstützt. Sie ist Teil der Berliner Initiative zur Konferenz zur Zukunft Europas.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit Ihnen!

Plakat: Digitale Diskussion „EUROPA KONTROVERS SPEZIAL“ - Markt oder Mensch – wem dient die EU?

PDF-Dokument (414.5 kB)