Senat stellt Lockerungen in Schulen in Aussicht

Senat stellt Lockerungen in Schulen in Aussicht

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat auch für die Schulen Lockerungen der Corona-Regeln in Aussicht gestellt.

Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf einem Atlas

© dpa

Erleichterungen für Schulen in kommender Senatssitzung Thema

«Es ist ganz klar, das Thema Maske und Test ist in den Schulen für die Kinder eine erhebliche Einschränkung», sagte Giffey am Dienstag (15. Februar 2022) nach einer Sitzung des Senats. Giffey kündigte an, der Senat werde sich bei seiner nächsten Sitzung in der kommenden Woche damit beschäftigen, welchen Perspektive für Erleichterungen es für die Schulen gebe.

Rund 1,9 Millionen Schnelltests in vergangener Woche eingesetzt

Aus Sicht der SPD-Politikerin gibt es bei der Pandemie-Entwicklung ermutigende Signale: «In der letzten Woche haben wir 1,9 Millionen Schnelltests an unseren 825 Berliner Schulen eingesetzt», sagte Giffey. Bei den Schülerinnen und Schülern habe es nur bei rund 0,38 Prozent der Tests positive Ergebnisse gegeben. Beim schulischen Personal lag der Anteil Giffey zufolge mit 0,65 Prozent etwas höher - in beiden Fällen habe es aber bei mehr als 99 Prozent der Tests ein negatives Ergebnis gegeben.

Deutliche Abnahme des Infektionsgeschehens an Schulen

«Wir sehen auch in den Schulen eine deutliche Abnahme des Infektionsgeschehens», sagte die Regierende Bürgermeisterin. «Da sind wir schon in einer Situation, in der wir auch perspektivisch für den März darüber sprechen müssen, inwieweit es dort auch Vereinfachungen, Erleichterungen gibt.»
Autor:in: dpa
Weiterführende Informationen: Schulbetrieb unter Pandemie-Bedingungen
Veröffentlichung: 15. Februar 2022
Letzte Aktualisierung: 15. Februar 2022

Weitere Meldungen