Coronavirus (COVID-19) - Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Einzelhandel in Berlin

Menschliche Silhouetten mit Einkaufswagen und Einkaufstüten
Bild: Kamaga / Fotolia.com

Für mehr Klimaschutz im Einzelhandel - Energiesparnetzwerk des Berliner Handels erfolgreich gestartet!

Logo Energiesparnetzwerk Handel
Bild: HBB

Auf Initiative der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe haben der Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. und die Klimaschutzoffensive des Handelsverbands Deutschland e.V. (HDE) gemeinsam das Energiesparnetzwerk des Berliner Handels gegründet. Die Förderung erfolgt im Rahmen des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK).

Diese einzigartige Zusammenarbeit des Landes Berlin mit dem Handel ist so besonders wie die Zielgruppe: kleine bis mittlere Händler*innen werden vor Ort für Energieeffizienz und Klimaschutz sensibilisiert.

Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe:
“Klimaschutz bleibt trotz schwieriger Zeiten in der Corona-Pandemie wichtig. Deshalb fördern wir im Rahmen des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK) die Berliner Händlerinnen und Händler mit einem passgenauen Angebot zum Energiesparen”

Hier gelangen Sie zur Webseite des Projektes

Pressemitteilung zum Start des Energiesparnetzwerk des Berliner Handels vom 01.09.2020

MittendrIn Berlin! Projekte in Berliner Zentren 2019/20 - die Entscheidung ist gefallen...

Link zu: Mittendrin Berlin
Bild: SenStadtWohn

Drei Initiativen überzeugten mit ihren Ideen zur Standortentwicklung die Jury besonders und setzten sich im Feld der acht nominierten Beiträge durch. Die drei Gewinnergruppen erhalten als Gewinn professionelle Unterstützung bei der Erarbeitung eines fundierten und auf den Standort zugeschnittenen Konzepts im Wert von 30.000 Euro sowie ein zusätzliches Budget von 10.000 Euro für die Umsetzung erster Ideen und Projekte.

MittendrIn Berlin! Projekte in Berliner Zentren ist ein Wettbewerb des Landes Berlin in Kooperation mit der IHK Berlin und weiteren Akteuren der privaten Wirtschaft.

Senatorin Ramona Pop, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Gut entwickelte Zentren und Geschäftsstraßen sind ein Erfolgsgarant für die Berliner Wirtschaft. Einkaufen in Berlin ist immer mehr Freizeiterlebnis mit Event-Charakter. Die Gewinner*innen tragen mit ihren innovativen und nachhaltigen Ideen dazu bei, ihre Kieze nicht nur vitaler und lebenswerter, sondern auch zukunftsfähiger zu machen.”

Weitere Informationen zur Zentren-Initiative.

Einkaufen - bequem zu Fuß

Berlin soll noch fußverkehrsfreundlicher werden. Vor diesem Hintergrund hat der Berliner Senat mit dem Beschluss der Fußverkehrsstrategie im Jahr 2011 die Umsetzung von 10 Modellprojekten zur Förderung des Fußverkehrs in der Stadt benannt. Das Modellprojekt 6 befasste sich mit dem Thema “Fußverkehrsfreundlicher Einzelhandel“. Dafür wurden unterschiedliche, für Berlin typische Einkaufslagen – von der kleinteiligen Geschäftsstraße bis hin zu großen Einkaufscentern oder Einzelstandorten von Discountern – in den Blick genommen, um Kriterien und Konzepte zur Bewertung der Fußverkehrsfreundlichkeit zu entwickeln.

Nun steht allen Interessierten ein Arbeitspapier mit Anregungen und Empfehlungen für die Gestaltung fußverkehrsfreundlicher Geschäftsstraßen und Einzelhandelslagen inkl. einer Checkliste zur Einschätzung des Handlungsbedarfes zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Qualitätszeichen "Generationsfreundliches Einkaufen"

Nutzen Sie die Möglichkeit der Zertifizierung zum Wohle Ihrer Kundinnen und Kunden!

Die bundesweite Inititative zum demografischen Wandel unter der Federführung des Handeslverbandes Deutschland – Einzelhandel (HDE) möchte nicht nur Älteren das Einkaufen erleichtern. Sie wirbt für Ladengestaltungen und Serviceangebote, die es Menschen aller Altersgruppen, mit oder ohne Handicap, Familien ebenso wie Singles ermöglichen, komfortabel, angenehm und barrierearm einzukaufen.
Mehr

Die Broschüre zum Einkaufen ohne Barrieren – Ein Gewinn für alle Generationen und für den Einzelhandel”, mit Best-Practice-Beispielen

Klimaschutzoffensive des Handels - Energiekosten senken und Wettbewerbsvorteile gewinnen

Energie sparen und das Klima schützen, mit energieeffizientem Handel können Sie Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit unterstützen. Mehrwegtaschen einzuführen, das ist nur eine von vielen Methoden für einen umweltfreundlicheren Einzelhandel.

Energiesparmaßnahmen sind Wettbewerbsvorteile!
Die Klimaschutzoffensive des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen in Richtung klimafreundliches Einkaufen. Interessierte Unternehmen, aber auch Verbraucherinnen und Verbraucher können sich auf der Internetseite der Klimaschutzoffensive des HDE über die Kampagne, ihre Arbeit und ihre Werkzeuge informieren.
Den Link dazu finden Sie hier.

Linkliste und Ansprechpartner zum Thema Einzelhandel

Diese Seiten des HBB enthalten eine Auflistung der Interessen-, Arbeits- und Werbegemeinschaften der Berliner Geschäftsstrassen sowie Brancheninfos, Informationen zum Thema Aus- und Weiterbildung u.v.m.

Kontakt

  • Handelsverband Berlin-Brandenburg (HBB)
    Hauptgeschäftsführer: Nils Busch-Petersen
    Mehringdamm 48, 10961 Berlin
    Tel.: (030) 881 77 38
    Fax: (030) 881 18 65
    E-Mail: info@hbb-ev.de
    Internet
  • Industrie- und Handelskammer (IHK)
    Branchenkoordinatior: Dr. Mateusz Hartwich
    Fasanenstr. 85, 10623 Berlin
    Tel.: (030) 315 10 827
    Fax: (030) 315 10 166
    E-Mail: mateusz.hartwich@berlin.ihk.de
    Internet
  • Handelsverband Deutschland – HDE e.V.
    Am Weidendamm 1A, 10117 Berlin
    Tel.: (030) 72 62 50 0
    Fax: (030) 72 62 50 99
    E-Mail: hde@einzelhandel.de
    Internet