Inhaltsspalte
MittendrIn vor Ort

Die Treffen starten MittendrIn vor Ort

Die Vorbereitungen der acht “MittendrIn vor Ort”-Treffen sind in vollem Gange. Jede der acht nominierten Gruppen organisiert im Zeitraum von Oktober bis November 2019 jeweils eine öffentliche Veranstaltung und lädt alle Interessierten ein, gemeinsam Visionen für die Weiterentwicklung der einzelnen Standorte zu entwickeln. Im Fokus steht nicht nur der Austausch von Ideen, sondern auch das Knüpfen neuer Kontakte. Kommen Sie vorbei, lernen Sie die Initiativen und ihre Standorte persönlich kennen.

Weitere Informationen

Das Netzwerk Süd-West Berlin e.V. lädt ein

Am Samstag, 16.11.2019 von 13 Uhr bis 18 Uhr überlegen und diskutieren Interessierte und Expert*innen gemeinsam, wie das plastikfreie Rheingauviertel Wirklichkeit werden kann. Dazu lädt die Initiative Netzwerk Süd-West Berlin e.V. in den Gemeindesaal der Lindenkirche (Johannisberger Straße 15A, 14197 Berlin) ein.

Klein und Groß können dort Vorträgen lauschen, bei der Podiumsdiskussion Fragen stellen und beim „Marktplatz“ Informationen zum nachhaltigen Einkauf und zu kiezansässigen Händler*innen und deren Produkten sammeln. Mit Bastelaktionen können besonders Kinder das Thema „Plastikfreies Rheingauviertel“ spielerisch erleben und zusammen mit den Großen der Umsetzung der Idee einen Schritt näherkommen.

Weitere Informationen

Nov-16

Das Zentrum Frohnaus sieht sich mit zunehmendem Verkehr und dem demographischen Wandel konfrontiert. Der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V. engagiert sich die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes.

Weitere Informationen

Die IG Leipziger Straße e.V. beabsichtigt die Leipziger Straße durch die Vernetzung von Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft zu einem vitalen und lebenswerten Standort zu verwandeln.

Weitere Informationen

Die Akteursgruppe Moritz & Friends entwickelt Ideen, wie der Moritzplatz zu einem zukunftsträchtigen Standort, zu einem Ort der Begegnung und des Verweilens werden kann.

Weitere Informationen

Das historische Nikolaiviertel bekommt durch die IG Nikolaiviertel e.V. eine zukunftsweisende Digitalisierungsstrategie zur Vernetzung der lokalen Akteur*innen.

Weitere Informationen

Mit Unterstützung der ansässigen Gewerbetreibenden und der Anwohnerschaft das Rheingauviertel in Charlottenburg-Wilmersdorf in einen plastikfreien Kiez zu verwandeln, ist die Absicht des Netzwerks Süd-West Berlin e.V.

Weitere Informationen

Die IG Weißenseer Spitze engagiert sich schon eine ganze Weile für den Standort in Pankow. Mit der Entwicklung eines umfassenden Konzeptes soll die Weiterentwicklung des Kiezes einen weiteren Impuls bekommen.

Weitere Informationen

Der Pankower Ortsteil Wilhelmsruh wird immer interessanter für junge Familien und Kreativschaffender. Die Initiative beabsichtigt die Vernetzung und die Kommunikation vor Ort zu stärken.

Weitere Informationen

Ein Baustellenmarketing unter dem Leitbild „Bauen kann Spaß machen“ ist das Ziel der Gruppe „Wir Adler“. Hierbei hilft die engagierte Gemeinschaft aus Gewerbetreibenden und Bürger*innen, die am Standort Dörpfeldstraße in Adlershof aktiv ist.

Weitere Informationen

MittendrIn Berlin Logo
Unsere Kooperationspartner