Pinte

Pinte

Die Pinte bezeichnet seit einigen Jahrzehnten ein Trinklokal, auch Kneipe genannt.

Der Begriff stammt aus der Studentensprache und ist vor allem bei jüngeren Leuten geläufig. Der Begriff Kneipe wird meist für Eckkneipen benutzt, besonders verbreitet ist er in Arbeitervierteln. Das ebenfalls für Trinklokal stehende Berliner Wort Budike wird hingegen heute fast gar nicht mehr benutzt. Es leitet sich vom französischen Wort „boutique“ ab. Pinte war ursprünglich übrigens ein Flüssigkeitsmaß, das dann später zum Wirtshauszeichen wurde.
Berlin Fahne
© dpa

Berlinerisch

Berliner Schnauze für Einsteiger: Die wichtigsten Begriffe des Berliner Dialekts im Überblick. mehr

Aktualisierung: 3. Juli 2017