Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

»Ich habe eine Wut auf die Welt oder das System oder mich, weil ich alles verraten habe, woran ich nicht geglaubt habe, oder haben wir wirklich einmal daran geglaubt, die Welt zu retten?

Bild 1
  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

  • Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden
    Maxim Gorki Theater - 2023

    Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

Die lagen doch nur dekorativ herum, die Bücher, die feministischen, marxistischen, queeren, die lagen herum, mit ihren Überschriften, über die wir nicht hinausgekommen sind, während wir lieber Serien geschaut haben. «

Eine Sprecher*in – »Ich bin in dem Alter, in dem sich Ärzte gegen meine Beatmung entscheiden, wenn auf der Nachbarliege ein aufstrebender Port-folio-Manager liegt.« – zieht schonungslos Bilanz ihres Lebens und dem einer ganzen Generation im Neoliberalismus.»Ich hatte erwartet, dass mir in Erwartung des Todes das Unterbewusste faszinierende Bilder meines gelungenen Lebens zeigt. Und dass ich sie nur verdrängt hätte, die einzigartigen Momente voller Erfüllung, Liebe und Exotik. Aber was sich da einstellt, kann nur als unterdurchschnittlich be-zeichnet werden. Immobilien und Kühlschränke, triste Reisen und die Abwesenheit von Liebe.«Sibylle Berg, die optimistische Pessimistin, wie sie sich selbst bezeichnet, zeigt abermals ihre Brillanz. Ihr gelingt ein aufrüttelndes, wütendes und starkes Stück voller Sprachintelligenz, Haltung und Humor.»Hat uns – bitte schön – irgendjemand auf diese Kränkung vorbereitet? Dass wir plötzlich unwichtig werden? Unsichtbar, auch wenn wir uns an die Regeln halten? Die es für Frauen gibt.« Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden, wieder in der Regie von Sebastian Nübling, ist der vierte und letzte Teil der Saga, die Sibylle Berg für uns geschrieben hat. Die Reise der vielstimmigen jungen Sprecher*in, die sie fulminant mit Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen begann und die sie auf der Suche nach dem Glück in einer unglücklichen Welt mit Und dann kam Mirna und Nach uns das All – Das innere Team kennt keine Pause begleitete, beendet sie scheinbar elegisch, mit einer polyphonen Sprecher*in, die auf das Leben zurückblickt. CUT. ACTION.

Nominiert für »Stücke 2021« der 46. Mülheimer TheatertageAusgezeichnet als »Stück des Jahres« der Kritiker*innenumfrage 2020/21 von Theater Heute

Uraufführung am 24/Oktober 2020

 Im Stream anschauen 

Abendzettel UND SICHER IST MIT MIR DIE WELT VERSCHWUNDEN

 

{"preview_thumbnail":"/sites/default/files/styles/video_embed_wysiwyg_preview/public/video_thumbnails/F2_p0jxcdjA.jpg?itok=4cuUKvfS","video_url":","settings":{"responsive":1,"width":"854","height":"480","autoplay":0},"settings_summary":["Eingebettetes Video (Responsiv)."]}

Foto: Esra RotthoffBühnenfotos: Ute Langkafel

Künstler/Beteiligte: Anastasia Gubareva, Svenja Liesau, Vidina Popov, Katja Riemann, Sebastian Nübling, Ursula Leuenberger, Lars Wittershagen, Valerie Göhring

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram
Regional­bahn

Alle Termine und Tickets

2 von insgesamt 2 Terminen

Alternative Veranstaltungen

reden über sex von Maja Zade, Regie: Marius von Mayenburg, Schaubühne
Gianmarco Bresadola

Reden über Sex - Schaubühne am Lehniner Platz Berlin

Maja Zade hat ein Stück über Intimität und urbane Einsamkeit geschrieben, über den Versuch, Unsagbares zu sagen, über das Verschweigen von Sehnsüchten und die Erotik des Darüber- Sprechens. mehr

Nächster Termin:
Reden über Sex
Termin:
Mittwoch, 15. Februar 2023, 20:00 Uhr (2 weitere Termine)
Ort:
Schaubühne am Lehniner Platz - Saal C
Adresse:
Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin-Wilmersdorf
Preis:
ab 49,70 €
Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.