Aktuelle Sprache: Deutsch

Nationalgalerie. Eine Sammlung für das 21. Jahrhundert

Der Hamburger Bahnhof bietet ein vielstimmiges Panorama der Berliner Kunstszene und der Stadt an sich von der Schwelle zur Maueröffnung bis in die Gegenwart.

  • Holly Zausner, Second Breath, Detail, 2005, Super 16 mm-Film, digitalisiert, Farbe, Ton, 10:16 Min.

    Holly Zausner, Second Breath, Detail, 2005, Super 16 mm-Film, digitalisiert, Farbe, Ton, 10:16 Min.

  • Robert Rauschenberg, German Stroll, Detail, 1990

    Robert Rauschenberg, German Stroll, Detail, 1990

  • Anri Sala, Long Sorrow, Detail, 2005, 16 mm-Film, digitalisiert, Farbe, Ton, 12:57 Min.

    Anri Sala, Long Sorrow, Detail, 2005, 16 mm-Film, digitalisiert, Farbe, Ton, 12:57 Min.

  • Absalon, Cellule No. 2, 1992

    Absalon, Cellule No. 2, 1992

  • Sophie Calle, The Detachment, 1996

    Sophie Calle, The Detachment, 1996

  • Corinne Wasmuht, Caleta Los Laureles 206, Detail, 2005

    Corinne Wasmuht, Caleta Los Laureles 206, Detail, 2005

Mit der Neupräsentation der Sammlung im Westflügel lädt der Hamburger Bahnhof das Publikum ein, gemeinsam über die Rolle von Kunst- und Kulturinstitutionen für Inklusion, Engagement und Wandel nachzudenken.

In rund 80 Kunstwerken, darunter Gemälde, Arbeiten auf Papier, Skulpturen, Fotografien, Videos, spiegeln sich die gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Faktoren, welche die Stadt und die in ihr entstandenen künstlerische Praktiken geprägt haben. Zu den 60 gezeigten Künstler*innen zählen Sibylle Bergemann, Rainer Fetting, Isa Genzken, Mona Hatoum, Emeka Ogboh, Anri Sala, Selma Selman, Isaac Chong Wai und Ruth Wolf-Rehfeldt.

Erstmals treten die Bestände zeitgenössischer Kunst der Nationalgalerie in einen langfristigen Austausch mit der Kunstsammlung des Bundes und der Sammlung des ifa – Institut für Auslandsbeziehungen. Die Ausstellung wird zudem um bedeutende Positionen ergänzt, die im Zuge der Laufzeit für die Sammlung erworben werden. Vertraute Hauptwerke sind mit selten und zum Teil noch nie gezeigten Werken zu sehen.

Kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath, Direktoren Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart, Catherine Nichols, Kuratorin Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart.

„Nationalgalerie. Eine Sammlung für das 21. Jahrhundert“ wird präsentiert unter dem Motto der Dauerpräsentation „Der Bahnhof: eine Berliner Geschichte“ im Hamburger Bahnhof.

Eine Sonderausstellung der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin

Laufzeit: seit Juni 2023

Findet hier statt:

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.