Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Veranstaltungen im Freizeit- und Unterhaltungsbereich dürfen bis auf Weiteres nicht stattfinden. Weitere Informationen »

Gedenkstätte Stille Helden

Widerstand gegen die Judenverfolgung in Europa 1933 bis 1945

Bild 1
  • Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung
    © Gedenkstätte Stille Helden

    Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung

  • Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung
    © Gedenkstätte Stille Helden

    Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung

  • Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung
    © Gedenkstätte Stille Helden

    Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung

  • Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung
    © Gedenkstätte Stille Helden

    Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung

  • Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung
    © Gedenkstätte Stille Helden

    Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung

  • Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung
    © Gedenkstätte Stille Helden

    Gedenkstätte Stille Helden, Blick in die Dauerausstellung

Die Dauerausstellung erzählt die Geschichte jener Menschen, die während des Nationalsozialismus verfolgten Jüdinnen und Juden in Deutschland und im deutsch besetzten Europa beistanden. Sie informiert über die Zwangslage der Verfolgten angesichts der drohenden Deportationen sowie über den Entschluss Einzelner, sich durch Flucht in den Untergrund der tödlichen Bedrohung zu widersetzen.Hilfe und Rettung waren die Ausnahme. Die Dauerausstellung zeigt, dass Hilfe jedoch möglich war und dass es sie in vielen europäischen Ländern gab. Umfang, Erfolg und Bedingungen der Hilfe waren in den verschiedenen Ländern Europas unterschiedlich, die Motive für Hilfeleistung waren vielfältig.Der Ausstellungsrundgang bietet einen Überblick über verschiedene Aspekte des Themas „Widerstand gegen die Judenverfolgung in Europa 1933 bis 1945“. Im Mittelpunkt stehen sieben Beispiele für Rettungsversuche aus verschiedenen europäischen Ländern. Die Ausstellung zeigt nichtjüdische, aber auch jüdische Helferinnen und Helfer ebenso wie Rettungsnetzwerke, erfolgreiche wie auch gescheiterte Rettungsversuche. Auch die Verfolgten werden in den Blick genommen: Sie mussten die aktive Entscheidung treffen, sich der nationalsozialistischen Verfolgungs- und Mordpolitik zu widersetzen.Interaktive Karten helfen bei der räumlichen und zeitlichen Erschließung des Themas, Recherchestationen und Medientafeln dienen der Vertiefung. Sie informieren über die Situationen in den jeweiligen europäischen Ländern anhand von Ländersteckbriefen und der Dokumentation weiterer Rettungsversuche. Das mediale Angebot der Ausstellung umfasst auch die intensive Recherchemöglichkeit an Terminals, in denen die Biografien von mehreren hundert Helferinnen, Helfern und Verfolgten dokumentiert sind. Diese Datenbank wird laufend ergänzt.

Laufzeit: seit Oktober 2020

Behindertenfreundlichhttps://www.gedenkstaette-stille-helden.de/de/besuch/informationen-zur-barrierefreiheit/

Findet hier statt:

Cofo Entertainment (10)
© Cofo Entertainment

Tipp: Van Gogh – The Immersive Experience

Bei «Van Gogh – The Immersive Experience» trifft meisterhafte Kunst auf modernste Technik. Die Ausstellung zeigt ein Multimedia-Spektakel, das die weltberühmten Werke des niederländischen Malers Vincent van Gogh auf außergewöhnliche Weise präsentiert. mehr

Alternative Veranstaltungen

© Eventim

Van Gogh - The Immersive Experience

Diese Ausstellung ist ein völlig neu konzipiertes Multimedia-Spektakel, das auf noch nie zuvor gesehene Art und Weise die weltberühmten Kunstwerke des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853 – 1890) präsentiert: „Van Gogh – The Immersive Experience“.... mehr

Termin:
Sonntag, 18. April 2021, 10:00 Uhr (91 weitere Termine)
Ort:
Station Berlin
Adresse:
Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin-Kreuzberg
Preis:
ab 22,00 €
Online bestellen
Ansicht der Dauerausstellung "Kulturkontakte. Leben in Europa", 2011
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Ute Franz-Scarciglia; CC NC-BY-SA

Kulturkontakte. Leben in Europa

"Kulturkontakte. Leben in Europa" zeigt auf 700 Quadratmetern einen Querschnitt aus den vielfältigen Sammlungen des Museums Europäischer Kulturen. Mit dem thematischen Ansatz greift es Diskussionen über gesellschaftliche Bewegungen und Abgrenzungen auf.Das... mehr

Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.