Immobilienmakler finden in Berlin

Mit Homeday gelingt der Immobilienverkauf reibungslos

Der Immobilienmarkt in Berlin

Berlin, als Bundeshauptstadt mit urbanem Flair und rund 3,5 Millionen Einwohnern, ist ein attraktives Ziel für potentielle Neu-Berliner. Da die Anzahl an Baufertigstellungen in den vergangenen Jahren jedoch geringer ausfiel als die zugewanderte Bevölkerung, erhöhten sich die Immobilienpreise deutlich. Der durchschnittliche Quadratmeter-Kaufpreis hat sich seit 2014 von 2.700€ auf über 3.500€ erhöht. Dieser Anstieg und die stetig wachsende Nachfrage ist vor allem für Eigentümer erfreulich, da diese mit dem Verkauf ihrer Immobilie gute Preise erzielen können.

Diese Entwicklung scheint jedoch eine Grenze erreicht zu haben. In einigen Stadtteilen sind Miet- und Immobilienpreise sogar rückläufig. Ausschlaggebend ist, dass die durchschnittliche Kaufkraft der Berliner mit den Preis-Wachstumsraten von Immobilien nicht standhalten konnte und können. Ein Verkauf ist daher aus Marktpreis-Sicht zu empfehlen. Es ist sinnvoll, dabei mit einem Makler zusammenzuarbeiten, der sich mit dem örtlichen Immobilienmarkt auskennt.


Die Maklerempfehlung von Homeday

Aufgrund der Vielzahl an Maklern, die es in Berlin gibt, ist es schwer, den passenden zu finden. Auch die zahlreichen Online-Vergleichsportale haben es bis heute nicht geschafft, ausreichend Vertrauen bei der Maklersuche zu schaffen. Bei Homeday hingegen ist dies anders. Hier erhalten Eigentümer einen Überblick, welcher Makler sich auf ihre Immobilie spezialisiert und in der Vergangenheit hohe Verkaufserlöse erzielt hat. Dazu wertet Homeday die Leistungsdaten sämtlicher Makler im Umfeld der zum Verkauf stehenden Immobilie aus. Außerdem wird jeder empfohlene Makler persönlich geprüft. Mehr zum Thema Maklerempfehlung unter www.homeday.de.