Corona-Virus
Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Ukraine
Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine finden Sie auf berlin.de/ukraine

Residenzförderungen für Tanz vergeben

Pressemitteilung vom 23.06.2020

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt in den Jahren 2020 und 2021 im Pilotprojekt Residenzförderung Tanz Fördermittel mit einem Gesamtvolumen von etwa 602.000 Euro. Ziel der Residenzförderung ist es, professionell arbeitenden Künstler*innen Zeit, Raum und Betreuung für die eigene künstlerische Arbeit zur Verfügung zu stellen.

Die Auswahl aus 16 Anträgen erfolgte durch eine unabhängige Jury:

  • Dr. Kerstin Evert, Künstlerische Leiterin K 3, Hamburg,
  • David Brandstätter, Choreograf,
  • Sven Till, Künstlerische Leitung fabrik Potsdam.

Die Jury hat sich für die Förderung von neun Projekten ausgesprochen. Zuwendungen gehen an:

ada Studio & Bühne für zeitgenössischer Tanz, ausland / projekt archiv e.V., FELD Zentrale für junge Performance e.V., Flutgraben Residencies, Lake Studios Berlin, Radialsystem V, Sophiensaele, Tanzfabrik Berlin, Uferstudios.
Der Staatssekretär für Kultur Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit und wünscht allen Beteiligten viel Erfolg bei ihren Vorhaben.