Corona-Virus
Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Ukraine
Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine finden Sie auf berlin.de/ukraine

Ergebnisse des Auswahlverfahrens der Spartenoffenen Förderung für ein- und zweijährige Festivals und Reihen (Förderzeitraum ab Januar 2021)

Pressemitteilung vom 21.12.2020

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt im Auswahlverfahren der Spartenoffenen Förderung für ein- und zweijährige Festivals und Reihen rund 2.256 Millionen Euro für 34 Projekte. Die Dezemberrunde der Spartenoffenen Förderung wurde vorgezogen, damit das gesamte Förderjahr 2021 abgedeckt wird. Für diese vorgezogene Runde der Spartenoffenen Förderung stehen planmäßig 1,2 Mio. € zur Verfügung. Diese Runde wurde um zusätzlich 1 Million Euro aufgestockt.

Gefördert werden künstlerische und kulturelle Projekte aller Sparten sowie inter- und transdisziplinäre Vorhaben, die in Berlin realisiert werden und im gegenwärtigen Fördertableau der Berliner Kulturverwaltung bisher nicht oder nur ungenügend berücksichtigt werden konnten.

Mit dem Förderprogramm sollen überwiegend Akteure und Träger der sogenannten Freien Szene, aber auch Institutionen unterstützt werden.

Der 14-köpfigen, spartenübergreifenden Fachjury lagen im Auswahlverfahren insgesamt 196 Anträge mit einem Gesamtvolumen von rund 17,71 Millionen Euro vor.

Der Jury gehören an: Sophie Aumüller, Silke Bake, Dr. Christian Broecking, Uli Kempendorff, Odile Kennel, Kris Limbach, Kirsten Maar, Yvette Mutumba, Kito Nedo, Haiko Pfost, Bettina Schmidt, Azadeh Sharifi, Deniz Utlu und Dorothee Wenner.

Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury ganz herzlich für die geleistete Arbeit und wünscht den Geförderten viel Erfolg.

Die nächsten Ausschreibungen und Antragsfristen werden im Frühjahr 2021 auf der Webseite der Senatsverwaltung für Kultur und Europa bekanntgegeben.

Pressemitteilung mit den Förderentscheidungen

PDF-Dokument (130.7 kB) - Stand: 21. Dezember 2020