Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Arbeitsstipendien für Literatur in nichtdeutscher Sprache für Berliner Autorinnen und Autoren 2021 vergeben

Pressemitteilung vom 08.12.2020

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt an 10 in Berlin lebende Autorinnen und Autoren Arbeitsstipendien für Literatur in nichtdeutscher Sprache.

Das Jahresstipendium ist grundsätzlich mit 24.000 Euro dotiert, kann aber bei gleichzeitigen Förderungen aus anderen Quellen („Corona-Sonderstipendium“) entsprechend reduziert werden.

Folgende 10 Stipendiatinnen und Stipendiaten wurden für das einjährige Stipendium ausgewählt:

  • Haytham el-Wardany
  • Radosława Franczak
  • Tomer Gardi
  • Dang-Lanh Hoang
  • Alan Pauls
  • Moshik Moshe Sakal
  • May-Lan Tan
  • Menekse Toprak
  • Valentina Ramona de Jesús Uribe Restrepo
  • Saskia Vogel

Die unabhängige Jury bestand in diesem Jahr aus Dr. Rike Bolte, Vera Kurlenina, Dorota Stroinska, Sandra Hetzl, Lilian Pithan, Idan Gillo und Dr. Elena Sciarra

Die Jury hatte über 255 Bewerbungen zu entscheiden.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden sich und ihre Arbeiten voraussichtlich im Rahmen einer Veranstaltung des Literarischen Colloquiums im Sommer 2021 präsentieren. Termin und Ort werden der Öffentlichkeit vorher bekannt gegeben.