DOK.fest München 2021 @home

DOK.fest München 2021 @home

Netflix, Amazon & Co. haben die meisten schon durch. Hier kommt eine gute Alternative mit einem fesselnden Filmprogramm: Deutschlands größtes Dokumentarfilmfestival kommt wieder zu Ihnen nach Hause! DOK.fest München 2021 @home zeigt vom 05. bis 23. Mai eine Auswahl der besten internationalen Dokumentarfilme auf der digitalen Leinwand @home. DOK.fest München bietet zudem ein sinnvolles Abendprogramm für die Zeit während der Ausgangssperre.

DokFest München (4)
131 Filme aus 43 Ländern auf Ihrem Bildschirm: Wir präsentieren großes Dokumentarfilmkino in unseren Wettbewerben und weitere Film-Highlights in den Programmsektionen. Das virtuelle Rahmenprogramm mit Eröffnung und Filmgesprächen garantiert ein digitales Festivalgefühl.

Das Festivalprogramm und den Ticketvorverkauf finden Sie unter www.dokfest-muenchen.de.

Filmempfehlungen

DokFest München (1)
© DokFest

Hinter den Schlagzeilen

(Deutschland 2021, Daniel Sager, DOK.international)

Ganz großes Kino: Die Kamera ist nah dran, wenn diese Politposse ihren folgenschweren Lauf nimmt.

Hochmut kommt vor dem Fall! Der Vizekanzler Heinz-Christian Strache wollte in Wien hoch hinaus und beendet seine politische Karriere in einer von Wodka und Allmachtsfantasien getränkten Nacht auf Ibiza. Was in der Öffentlichkeit wie eine gut inszenierte Posse erschien, bedeutete für die Journalisten im Hintergrund Schwerstarbeit. Daniel Sager begleitet das Team hautnah, bekommt Zutritt zum Ressort Investigative Recherche der SZ, wo die beiden Journalisten Bastian Obermayer und Frederik Obermaier mit der Chefredaktion und mehreren Jurist.innen über die hochbrisante Story und ihre möglichen Konsequenzen intensiv diskutieren und alle Risiken abwägen. Spannung pur und ein Plädoyer für seriösen Journalismus in Zeiten von Populismus und Fake News. mehr

DokFest München (3)
© DokFest

Warum kann der Teufel nicht schön sein?

(Deutschland 2020, Danial Shekar, Münchner Premieren)

In sieben Tagen zu Fuß von München nach Berlin, mit 32 kg auf dem Rücken. Kann das gut gehen?
Tag 3: „Mir fehlen noch 53 km! Und ich habe kein Wasser mehr. Und die Powerbank ist leer. Und ich kann nicht laufen.“ Danial Shekar will raus aus seinem Alltag. Er will die Herausforderung, er will sich spüren. Also beschließt er, zu Fuß von München nach Berlin zu gehen. Mit dem gesamten Proviant für 7 Tage auf dem Rücken und der Kamera in der Hand. Doch schon am ersten Tag geht einiges schief: Die letzten 30 km müssen im Dunkeln gerannt werden, um das Tagesziel überhaupt noch zu schaffen. Und das ist erst der Anfang. Selten war es zuletzt gruseliger nachts im Wald…

Sehr unterhaltsamer, ehrlicher und selbstreflektierter Film über Überforderung und drohendes Scheitern auf dem Weg zu sich selbst. Und ein Gegenentwurf zu YouTube-Challenges und pastelligen Reisedokus. mehr

DokFest München (2)
© DokFest

The Rossellinis

(Italien, Lettland 2020, Alessandro Rossellini, DOK.panorama)

Roberto Rossellini als Großvater? Eine Geschichte von Anspruch, Unvollkommenheit und Versöhnung.

Roberto Rossellini gilt als einer der Großmeister des italienischen Kinos und begründete mit seinem Film ROM, OFFENE STADT den Neorealismus. Als Familienpatriarch übernahm er bis zu seinem Tod auch die Regie, wenn es um die Geschicke seiner Nachkommen ging. Für seinen Enkel Alessandro ist dieses Vermächtnis zugleich Fluch und Segen. Der Wunsch nach Aufarbeitung führt ihn auf eine emotionale Reise zu seinen vielen Verwandten, die intime Einblicke in das Innenleben einer weltberühmten Familie gewährt. Jedes einzelne Mitglied ist auf individuelle Weise durch das überlebensgroße Erbe gezeichnet: Verletzlichkeiten und Reue, aber auch Gemeinsamkeiten und Zusammenhalt treten zutage. Am Ende ist es ein Film über Familie. In diesem Fall heißt sie „Rossellini“. Philipp Großmann

Wir präsentieren die Deutschlandpremiere des Films. mehr

Meet & Greet und Post ans Filmteam

Begleitend zum Filmprogramm haben unsere Gäste beim DOK.fest München 2021 @home vielfältige Möglichkeiten, miteinander und mit den Filmteams in Kontakt zu kommen. Ob über Post ans Filmteam, Filmgespräche mit den Filmemachern oder Meet & Greet in der digitalen Festivallounge.

Das Festivalprogramm und den Ticketvorverkauf finden Sie unter www.dokfest-muenchen.de.

Aktualisierung: 6. Mai 2021