Aktuelles 2018

Dezember 2018

Übergangsfrist für Wohnimmobilienverwalter läuft ab

Beschreibung Vorgehensweise im Onlineverfahren
Onlineportal zur Beantragung der Wohnimmobilienverwaltererlaubnis
Bild: Seantsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

Noch bis zum 01.März 2019 läuft die Übergangsfrist zur Beantragung einer Erlaubnis für Wohnimmobilienverwalter, die vor dem 1. August 2018 bereits tätig waren. Die Berufs- zulassung für Immobilienmakler sowie Wohnungseigentumsverwalter und Mietverwalter (für Dritte) wurde zum 1. August 2018 neu geregelt. Für Wohnimmobilienverwalter, dazu gehören Wohnungseigentumsverwalter und Mietverwalter, wurde 2018 erstmals eine Erlaubnispflicht in § 34c Abs. 1 Nr. 4 der Gewerbeordnung (GewO) eingeführt. Gem. § 161 GewO sind Gewerbetreibende, die vor dem 1. August 2018 Wohnimmobilien verwaltet haben und diese Tätigkeit nach dem 1. August 2018 weiterhin ausüben wollen, verpflichtet,bis zum 1. März 2019 eine neue Erlaubnis nach § 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 GewO zu be- antragen.Für die Erlaubniserteilung nach § 34c GewO müssen die persönliche Zuverlässigkeit und geordnete Vermögensverhältnisse sowie der Abschluss einer Berufshaftpflicht-versicherung nachgewiesen werden.
Die neue Wohnimmobilienverwaltererlaubnis gem. § 34 c Abs. 1 Nr. 4 GewO können Sie online über unser Portal beantragen.

Oktober 2018

EA Berlin auf der deGUT 2018

Am 12. und 13. Oktober 2018 fanden die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) zum 34. Mal statt.

Rund 5.900 Teilnehmer, 130 Aussteller und Berater sowie mehr als 80 spannende Seminare und Workshops erwarteteten die Besucherinnen und Besucher der Messe. Dank der guten Zusammenarbeit aller Partner konnten Gründer, Unternehmer, Experten, Förderer, Mentoren und Berater wieder ihr Wissen, ihre Ideen und Erfahrungen austauschen.

Der Einheitliche Ansprechpartner Berlin war in diesem Jahr am Stand A06 zu finden. Highlight war das Memory “Der EA Berlin zeigt Gesicht”, mit verschiedenen Menschen, denen der EA geholfen hat. In unserer Bildergalerie (oben) und im nachfolgenden Video finden Sie einige Impressionen.

SAVE THE DATE:
Im kommenden Jahr findet die deGUT am 18. und 19. Oktober 2019 in der ARENA Berlin statt.

Formate: video/youtube

Deutsche Gründer- und Unternehmertage (deGUT) 2018

Mann klebt an den Schriftzug "Beruf" mit grünem Tape ein Herz sowie weitere Buchstaben, so dass "Berufung" zu lesen ist.
Deutsche Gründer- und Unternehmertage 2018
Bild: deGUT 2018

Die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) finden am 12. und 13. Oktober 2018 zum 34. Mal statt. Erwartet werden 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich rund um Existenzgründung und Unternehmertum informieren und beraten lassen können.

Der Einheitliche Ansprechpartner (EA) Berlin wird am Stand A 06 zu finden sein und informiert über die verschiedenen Online-Angebote für Gründerinnen und Gründer.

Außerdem erwartet die Besucherinnen und Besucher auch in diesem Jahr wieder etwas Spiel, Spaß und Freude: Beim Memory “Der EA Berlin zeigt Gesicht” zeigt sich, wer ein gutes Gedächtnis und ein schnelles Händchen hat.

Wir sehen uns!

August 2018

"Berlin bleibt Boomtown"

Titelbild des Wirtschafts- und Innovationsberichts für Berlin 2017/2018
Wirtschaftsbericht 2018
Bild: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

Der Wirtschafts- und Innovationsbericht der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe zeigt auch den Erfolgskurs des Online-Angebots des Einheitlichen Ansprechpartner (EA) Berlin für Online-Verfahren im Gewerbebereich.

Lesen Sie mehr darüber auf Seite 61.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop:

Berlin bleibt Boomtown. Die Hauptstadt ist heute als starker Standort für Innovation und Startups etabliert. Die Wirtschaftsleistung und die Zahl der Beschäftigten entwickeln sich besser als in Deutschland insgesamt, neue Unternehmen entstehen in hohem Tempo. Das Wichtigste: Die dynamische Wirtschaftsentwicklung kommt bei den Berlinerinnen und Berliner an. Es entstehen gute Arbeitsplätze, auch für diejenigen, die lange arbeitslos waren.

Juli 2018

EA Berlin jetzt auf Twitter

Blauer Hintergrund in der Farbe von Twitter, das Twitter-Logo sowie der Kanalname des EA
Bild: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

Den Einheitlichen Ansprechpartner Berlin (EA Berlin) gibt es jetzt auch auf Twitter.

Der Kanal wird genutzt, um aktuelle Entwicklungen in Bezug auf die Online-Plattform anzukündigen. Darüber hinaus werden aber auch wichtige Informationen für Gründerinnen und Gründer, Veranstaltungstipps sowie Förderprogramme geteilt.

Abonnieren Sie den Kanal, um nichts zu verpassen.

Juni 2018

EA Berlin auf der CeBIT 2018

Roter Hintergrund mit der Aufschrift "CE you in a bit"
Bild: Deutsche Messe AG

Vom 12.06.2018 – 15.06.2018 informiert der Einheitliche Ansprechpartner Berlin (EA Berlin) über sein Angebot für Gründer und Unternehmen auf der CeBIT 2018 in Hannover.

Kommen Sie vorbei am Gemeinschaftsstand des IT-Planungsrats in Halle 14 (Stand H 30).

Februar 2018

Englische Übersetzungen online

Englische Flagge
Englische Flagge
Bild: © noche – fotolia

Im Service-Portal Berlin stehen ab sofort 23 Verwaltungs-dienstleistungen aus dem Gewerbe-Ordnungsamtsbereich mit einer englisch-sprachigen Übersetzungsversion online zur Verfügung. Die Beschreibungen wurden durch eine gemeinsame Arbeitsgruppe der Berliner Ordnungsämter und des Einheitlichen Ansprechpartners Berlin erarbeitet und von einem amtlich beeidigten Dolmetscher übersetzt. Sie bieten einen ersten Zugang zu Informationen über die jeweiligen Verfahrensabläufe.

Übersicht englische Übersetzungen im Service-Portal Berlin

PDF-Dokument (271.4 kB)

Januar 2018

Positive Jahresbilanz 2017: Fallzahlenentwicklung verdoppelt

Bildvergrößerung: Diagramm, das zeigt, dass sich die Zahlen der Online-Gewerbemeldungen in 2017 verdoppelt hat.
Entwicklung der Fallzahlen 2010-2017
Bild: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

Die Fallzahlen des Einheitlichen Ansprechpartners Berlin (EA Berlin) lagen auch im Jahr 2017 erneut deutlich über den Zahlen des Vorjahres und haben sich auf hohem Niveau sogar fast verdoppelt.

Die Umstellung des elektronischen Antragsverfahrens und die Einführung einer e-Payment-Komponente in 2017 waren dieses Mal entscheidend für den erneuten Quantensprung bei der Inanspruchnahme des elektronischen Antragssystems.

Die Kunden können damit direkt über die Webseite des EA – ohne Registrierung – ihre Gewerbemeldungen einreichen und erhalten auf elektronischem Weg ihre Bestätigung. Seit 2017 ist in diesen Meldeprozess auch eine Online-Bezahlfunktion für die anfallenden Verwaltungsgebühren implementiert. Damit funktioniert der Prozess medienbruchfrei.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop:

Ich freue mich, dass der Einheitliche Ansprechpartner Berlin so erfolgreich ist. Die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden mit dem Angebot ist hoch, so auch die Zufriedenheit und die Akzeptanz der Bezirke. Insbesondere die e-Paymentfunktion, die in Kooperation mit den Ordnungsämtern entwickelt und implementiert wurde, findet breite Zustimmung. Über 42.000 Bürgerinnen und Bürgern blieb durch den Einheitlichen Ansprechpartner letztes Jahr der Gang in die Verwaltung erspart. Stattdessen konnte unabhängig von Öffnungszeiten bequem vom eigenen PC der Verwaltungsvorgang erledigt werden.