Jahresbilanz 2017 – Erfolg beim Einheitlichen Ansprechpartner Berlin: Fallzahlenentwicklung verdoppelt

Pressemitteilung vom 22.01.2018

Die Fallzahlen des Einheitlichen Ansprechpartners Berlin (EA) lagen auch im Jahr 2017 wieder erneut deutlich über den Zahlen des Vorjahres und haben sich auf hohem Niveau sogar fast verdoppelt. Die Umstellung des elektronischen Antragsverfahrens und die Einführung einer e-Payment-Komponente in 2017 waren dieses Mal entscheidend für den erneuten Quantensprung bei der Inanspruchnahme des elektronischen Antragssystems. Die Kunden können damit direkt über die Webseite des EA – ohne Registrierung – ihre Gewerbemeldungen einreichen und erhalten auf elektronischem Weg ihre Bestätigung. Seit 2017 ist in diesen Meldeprozess auch eine online-Bezahlfunktion für die anfallenden Verwaltungsgebühren implementiert. Damit funktioniert der Prozess medienbruchfrei.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: „Ich freue mich, dass der Einheitliche Ansprechpartner Berlin so erfolgreich ist. Die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden mit dem Angebot ist hoch, so auch die Zufriedenheit und die Akzeptanz der Bezirke. Insbesondere die e-Paymentfunktion, die in Kooperation mit den Ordnungsämtern entwickelt und implementiert wurde, findet breite Zustimmung. Über 42.000 Bürgerinnen und Bürgern blieb durch den Einheitlichen Ansprechpartner letztes Jahr der Gang in die Verwaltung erspart. Stattdessen konnte unabhängig von Öffnungszeiten bequem vom eigenen PC der Verwaltungsvorgang erledigt werden.“

Das Gesamtaufkommen an gewerblichen Meldungen und Erlaubnissen lag in Berlin in den vergangenen Jahren jeweils um ca. 115.000. Noch bis zum Jahr 2009 musste i.d.R. jedes dieser Anliegen persönlich in einem der Berliner Ordnungs- bzw. Gewerbeämter erledigt werden. Im letzten Jahr wurden nun schon 42.685 Anträge und Meldungen rein elektronisch über das System des EA abgewickelt. Das entspricht einem Anteil von 37 % und führte auch auf Seiten der Ämter zu Reduzierungen bei den Bearbeitungszeiten und dem Aufwand pro Einzelfall.