Inhaltsspalte

Ein IoT-Ökosystem mit Platz für alle schaffen

03.06.2021

Partnerlogo IoT+NW Deep Tech Award

Das im vergangenen Jahr gegründete IoT + Network wirkt als Katalysator für den Austausch und den Zusammenhalt im Bereich Internet of Things. Wie sich die Initiative beim Deep Tech Award 2021 einbringt und welche Vorteile diese Kooperation bringt, das erfahrt ihr hier.

Was sind die Herausforderungen der Digitalisierung, wie erhält sie immer mehr Einzug in die Unternehmen und ohne dabei gleichzeitig eine Sicherheitslücke darzustellen? Wie bündelt man das Know-how von Expert:innen und verknüpft dabei wichtige Entscheidungsträger:innen sowie Investor:innen mit zukunftsversprechenden Talenten und deren innovativen Ideen auf dem Gebiet der IoT?

In Zeiten des sich schnell wandelnden und entwickelnden Internet of Things spielen Kernthemen wie Datensicherheit, Infrastruktur und Förderung eine immer größere Rolle. Das hat auch das IoT+Network erkannt und entwickelt seit seiner Gründung im vergangenen Jahr seine Plattform stetig weiter. Als Teil der Digital Hub Initiative „de:hub“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) stellt sich das Netzwerk wichtige Fragen zur notwendigen Infrastruktur und zu tragfähigen Geschäftsmodellen.

Doch dabei sollen weitaus mehr als nur „Techies“ abgeholt werden. So geht es im Allgemeinen darum technische Kompetenzen und Wissen auszubauen als auch Akteur*innen zum gemeinsamen Austausch und Arbeiten zu bewegen. Auf diese Weise sollen Kräfte gebündelt, ausgebaut und etabliert werden.

„Wir glauben, dass das Thema IoT von der Zusammenarbeit lebt. Wir glauben, dass Unternehmen zusammengebracht werden müssen und dass Geschäfte nur miteinander gemacht werden können, um einen Mehrwert mit IoT am Standort zu stiften. Hierfür ist es uns wichtig, dass man Hochtechnologie in Deutschland verankern kann, dass IoT in Deutschland ein zu Hause bekommt, einen Rahmen den man bei uns im Netzwerk entsprechend ausleben kann, um Partner zu finden für die verschiedenen Anwendungen die IoT bietet.“, so Falco Schütt, Gründer & Vorstandsvorsitzender des IoT+ Network.

Mit starken Gründungspartner:innen wie der CODE University of Applied Sciences, HTW Berlin, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, MotionLab.Berlin, team neusta, BuildingMinds und der Next Big Thing AG engagiert sich das Netzwerk für einen Fortschritt auf technischer und wirtschaftlicher Ebene. Darüber hinaus bietet IoT + Network allen Mitgliedern die Möglichkeit zur inhaltlichen und wirtschaftlichen Weiterbildung.

Schütt führt weiter aus: „Technologie als Thema in Deutschland gelingt uns in der Verankerung voraussichtlich dann, wenn wir nicht nur darüber reden, sondern auch einen Mehrwert im Bereich Bildung und Fortbildung erzielen können, was wir uns mit dem Netzwerk auch als eines der Themen auf die Fahne geschrieben haben. Das heißt Trainingsangebote, die technologische Kompetenz, das Zusammenkommen von Unternehmen ist das, was wir voranbringen möchten in dieser Initiative, mithilfe von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Allen Teilnehmenden des Deep Tech Awards in der Kategorie IoT möchte IoT + Network die Chance geben, Teil dieses umfangreichen und unterstützenden Netzwerks zu werden. Mit einer kostenfreien Jahresmitgliedschaft gibt es Zugang zu wichtigen Events, vielversprechenden Entscheidungsträger:innen und die Möglichkeit zum aktiven Austausch mit Expert:innen und gleichgesinnten Startups und Unternehmen. Hierbei bietet sich vor allem auch für Jungunternehmen die Möglichkeit, Zugang zu Investor:innen und Projektpartner:innen erhalten.

So profitiert nicht nur der Deep Tech Award unmittelbar von der Partnerschaft mit dem Netzwerk, sondern auch alle IoT-Stakeholder in Berlin.

Weitere Infos zum IoT + Network gibt es hier.

Alles zum Deep Tech Award und der Verleihung unter: https://www.berlin.de/deeptech/deep-tech-award/.